Seit September starten wir mit dem dritten BRAND.VIER-Aktionsraum im Brandenburgischen Viertel durch.

Die Sanierungsarbeiten im Aktionsraum Oderbruch laufen dank Lean Management wie am Schn├╝rchen. Nun ist ein erster Meilenstein geschafft. Brandenburgs Infrastrukturminister Guido Beermann kam dieser Tage mit dem ÔÇô wie er selbst sagt ÔÇô gr├Â├čten Einzel-Check in diesem noch jungen Jahr nach Eberswalde und sicherte 34,7 Millionen Euro zu, die wir nun in unseren Bestand im Aktionsraum Oderbruch investieren k├Ânnen.

ÔÇ×Ein toller MomentÔÇť, freute sich unser Vorstand Guido Niehaus, der in den letzten Wochen des Jahres 2022 viel mit den Antr├Ągen daf├╝r besch├Ąftigt war. ÔÇ×Insgesamt investieren wir im Aktionsraum Oderbruch 37,6 Millionen Euro in 174 Wohnungen und das Umfeld. Daf├╝r erhalten wir jetzt zinsg├╝nstige Darlehen und Zusch├╝sse. Das macht es etwas leichter. Das meiste davon muss trotzdem zur├╝ckgezahlt werdenÔÇť, sagt Guido Niehaus und verweist damit auf das hohe Risiko, was wir trotz der Zusagen vom Land Brandenburg eingehen.

Wir profitieren von zwei Programmen der Investitionsbank des Landes Brandenburg. F├╝r die Umnutzung und Wiederherstellung von Wohnraum erhalten wir Kredite und Zusch├╝sse in H├Âhe
von 24,6 Millionen Euro. Das betrifft 84 Wohnungen, in denen wir wie schon im Aktionsraum Cottbus neue Grundrisse realisieren m├Âchten.

Weitere 13 Millionen Euro kommen f├╝r die Modernisierung und Instandsetzung von 90 Wohnungen. Diese bleiben in ihren Grundrissen erhalten, profitieren aber davon, dass wir
die Anlage ganz neu denken und damit aufwerten. 128 Wohnungen sind mit einer Belegungsbindung verkn├╝pft.

ÔÇ×Wir bearbeiten hier ein Karree mit gro├čz├╝gigem Innenhof. Die H├Ąuser werden nach der Sanierung ganz anders aussehen, als jedes andere Haus im Viertel und auch in der StadtÔÇť, verr├Ąt unsere
BRAND.VIER-Teamleiterin Kerstin K├Âhler. ÔÇ×Wir stellen zum Beispiel gro├čz├╝gige Laubeng├Ąnge vor einige Fassaden und machen so viele Wohnungen barrierefrei zug├Ąnglich. Es wird Mieterg├Ąrten geben, die flie├čend in den Innenhof ├╝bergehen. Innen setzen wir zeitgem├Ą├če durchgesteckte Grundrisse von einer Geb├Ąudeseite zur n├Ąchsten um. Das wird tollÔÇť, so Kerstin K├Âhler.

Die 174 Wohnungen im Aktionsraum Oderbruch sind Teil der Kooperationsvereinbarung, die wir 2020 mit dem Land Brandenburg und mit der Stadt Eberswalde geschlossen haben. Ziel
ist es, das Brandenburgische Viertel wiederzubeleben und sein Potenzial als lebenswertes Viertel mit gro├čer Infrastruktur-Dichte zu heben und sein Image aufzupolieren. Dass dabei vor allem
gute Wohnungen helfen, zeigen die Erfolge in den Aktionsr├Ąumen Havelland und Cottbus. Hier sind bereits f├╝nf H├Ąuser saniert und voll vermietet. Dass die Menschen in der Innenstadt und anderen Vierteln nicht ann├Ąhernd so moderne Wohnungen finden, wie sie hier entstehen, ist eine gro├če Chance f├╝r das Viertel. Unser Vorstandsduo, Volker Klich und Guido Niehaus, packen
sie beim Schopfe. ­č嬭čĆ╝­čą│