GENOSSENSCHAFTSLEBEN

Nordic Walking Termine für 2019

Genossenschaftsleben – Nordic Walking Termine 2019


Eine Autorin zum Anfassen – Diana Schlößin

Genossenschaftsleben – Nordic Walking Termine 2019

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

- Minimalismus & Kinderbücher -
Am kommenden Mittwoch, den 17.04. wird uns die Eberswalder Buchautorin Diana Schlößin ab 17:00 Uhr aus ihren Kinderbüchern vorlesen und alle Fragen beantworten, die Du schon immer von einer Autorin wissen wolltest.
Ab 19:00 Uhr redet sie mit uns über das Thema Minimalismus und die indische Lehre des richtigen Wohnens "Vaastu".
Wenn Du Mitglied der Genossenschaft bist und Dich für diese Themen interessierst, kannst Du Dich telefonisch unter: 03334/30417, per Messenger oder per Mail an: janice.fischer@1893-wohnen.de für die Veranstaltung anmelden.
Wir sehen uns!


 

 

Die Getränke sind kalt gestellt. Wir sehen uns um 17 Uhr in der Havellandstraße 15. ☝️


 

 
 
 

Heute Abend ab 17 Uhr gehts los. Havellandstraße 15 😎


 

NICHT VERGESSEN!
Morgen findet unsere ultimative Afterwork Party in der Havellandstraße 15 ab 17:00 Uhr statt. Kommt vorbei, verbringt einen schönen Abend mit Euren Freunden, kommt mit unseren Vermietern ins Gespräch und schwingt die Hüften zu den Beats von Mandy van Dorten.
Wir sehen uns!😎


 

Weil wir die Genossenschaft mit Herz sind, machen wir auch 💙liche Mitarbeiterfotos.
Ein riesen Dankeschön an Thomas Matena von Matena Moments / Fotografie🌹👍
Zu sehen sind die Bilder dann bald auf unserer neuen Website. 🤗


 
 

Ihr Leseratten!🤓
Wer unsere Mitgliederzeitschrift nicht erhalten hat, kann gerne online lesen: Link zum Journal
☝️Eure Meinungen, Anregungen und Themenwünsche zu unserem Mitgliederjournal, könnt ihr uns in die Kommentare schreiben oder schickt einfach eine Mail an: Janice.Fischer@1893-wohnen.de.
Viel Spaß beim Lesen,
wünscht das 1893-Team!☺️

☝️Noch druckwarm halten wir schon die neuen Journale in der Hand.
Hier erfahrt ihr alles zu unserer Namens- und Logoänderung, bekommt einen Überblick über unsere Veranstaltungen in diesem Jahr und was es mit der neuen Galerie im Viertel auf sich hat.
In Eure Briefkästen flattern die Journale dieses Wochenende.😎


 

👌Du suchst eine Wohnung, hast aber keine Lust mit deinem Vermieter am Schreibtisch darüber zu sprechen? Dann feiere mit uns am 10.04. auf der Place-To-Be-Party und triff Deinen Vermieter auf dem Dancefloor. 🕺💃👯‍♀️
Mandy van Dorten wird am DJ-Pult für die richtigen Beats sorgen, die Lounge steht für entspannte Gespräche bereit und Du kannst mit Deinem Vermieter mal in ganz anderer Atmosphäre über Deine Wohnungssuche reden.😎
Wir sehen uns!


 

Die Verbrauchermesse mit Euch war wirklich schön. Jetzt sind wir auch in Frühlingsstimmung und hoffen, ihr auch!
Besonders haben wir uns auch darüber gefreut, dass Ministerpräsident des Landes Brandenburg Dietmar Woidke und unser Landrat Daniel Kurth uns an unserem Stand begrüßt haben. Hier ein paar Schnappschüsse für Euch! 🙃


 
 
 
 

Out of camera
Die Frühschicht! Wenn das mal nicht ein geiles Team ist. 👍/p>
 

Wir haben mit den Kollegen abgeklatscht und starten unsere blumige Schicht auf der Verbrauchermesse. Kommt vorbei! 🤗


 

 

Ein paar frühlingshafte Eindrücke ganz frisch von der Verbrauchermesse im Familiengarten Eberswalde. 🌞 Bis 17 Uhr könnt ihr uns heute hier noch treffen. Ab morgen dann wieder ab um 10 Uhr. 🤗 Wir sehen uns neben der Bühne zwischen den Früblühern. 🌹🌼🌺


 
 
 
 
 
 
 

Guten Morgen Sonnenschein! 🌼🌞
Unsere starken und besten Hausmeister sind schon fleißig. Denn gleich gehts los mit der Verbrauchermesse in der Stadthalle im Familiengarten. Heute und morgen findet ihr uns hier von 10-17 Uhr. ☝️
Wir haben auch extra herrliches Frühlingswetter bestellt. 😍 –


 

Es ist wieder soweit! Die Eberswalder Verbrauchermesse im Familiengarten findet diesen Samstag, den 30.03. und Sonntag, den 31.03. endlich wieder statt. Und wir haben einen Stand in der Stadthalle direkt neben der Bühne. Yippiieh!

Wir holen Euch den Frühling auf den Balkon und bepflanzen die von Euch mitgebrachten Blumentöpfe und Blumenkästen (Nur für Mitglieder). An die Nichtmitglieder haben wir natürlich auch gedacht. Ihr bekommt einen blumigen Frühlingsgruß direkt auf die Hand.

Wir freuen uns auf unzählige bekannte, sowie neue Gesichter. :)

Wann: Samstag, den 30.03. von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonntag, den 31.03. von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wo: Stadthalle im Familiengarten Eberswalde

zum Facebook-Artikel – und anmelden


 

💙 OPEN HOUSE💙
Ihr seid aktuell auf der Suche nach einer Wohnung im Raum Eberswalde? Ihr habt Lust, nicht nur eine Wohnung, sondern gleich mehrere an einem Abend zu sehen? Dann schaut diesen Donnerstag bei unserer offenen Besichtigung in der Uckermarkstraße ab 17:00 Uhr vorbei!
Hier erhaltet ihr von unseren drei Vermietern eine exklusive Beratung und all Eure Fragen beantwortet.
Zu sehen sind an dem Abend unsere nigelnagelneuen 3-Zimmerwohnungen. Unser `fair mieten` - Team hat aber auch andere Wohnungsgrößen in der Hosentasche.


 

Wooohooo! Es ist wieder soweit. "Montag ist Wohntag" geht gangstermäßig in die nächste Runde.
Heute mit Vermieter Tino. Die vorerst letzte Folge unserer Vermieterserie. Im April erwartet Euch dann ein neues Format. Lasst Euch überraschen! Wir sind schon ziemlich gespannt.
PS: Tino ist eigentlich ganz lieb. Den bösen Blick hat er beim Theater gelernt. ;)

Video auf Facebook anschauen
 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

💙 Die beste Zeit für Veränderungen ist JETZT! 💙
Wir haben angefangen die Umwelt zu schonen und den Schriftverkehr zu vereinfachen. Der Grund, warum man eine neue Wohnung sucht, hängt meist mit einer Lebensveränderung zusammen. Zwischen all dem und dem Wunsch einer schnellen Abwicklung, liegt in den meisten Fällen oft viel Papierkram. Um diesen Prozess schneller abzuwickeln, haben wir viele Prozesse digitalisiert und schaffen unseren Mietern mehr Zeit für all ihre anderen Aufgaben. Dafür und für einiges mehr, wurden wir zum BBU-ZukunftsAwards-Gewinner gekürt.
In der Zukunft werden wir noch weitere Prozesse für Euch vereinfachen und geben jeden Tag unser Bestes, damit Euer Umzug so einfach wie möglich wird.🥳
Copyright: BBU/Winfried Mausolf


 
 

Wer arbeitet, muss auch Eisbein essen!💪
💙 Vor einer Woche haben wir Danke gesagt. Danke an all unseren fleißigen Handwerksfirmen, die uns immer so tatkräftig unterstützen und luden zum großen Eisbeinessen nach Buckow ein.
So kamen alle mal zusammen, konnten gut essen und ein Pläuschchen halten. 👨‍🔧👨‍💻👨‍🏭👨‍🌾👩‍🌾👩‍🏭
Die Buckower Scheune und den Service dort, können wir wärmstens empfehlen. 
Es war spitzenklasse! 👍


 

OPEN HOUSE – HEUTE 28.03.2019

Offene Wohnungsbesichtigung in der Uckermarkstraße

offene Wohnungsbesichtigung in der Uckermarkstraße

„Die 1893“ vermietet schnell und kümmert sich

Bye bye WBG - Hallo 1893
Nur zwei bis drei Tage vom ersten Interesse bis zum Mietvertrag / Echte Nachbarschaft zieht an

Schnell und herzlich geht es zu in der Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893. Leerstand abbauen und für die Mitglieder da sein – daran wollen sich die Mitarbeiter messen lassen. Seit Januar dieses Jahres hat die Genossenschaft einen neuen Namen und einen ganz neuen Außenauftritt mit neuem Logo. Beides markiert einen Umbruchprozess, den die 1893 vor zwei Jahren begonnen hat.
Das Kürzel „die 1893“ (die Achtzehn Dreiundneunzig) ist ein klares Bekenntnis zu den Wurzeln. 1893 gründete sich der Eberwalder Bau- und Sparverein – der Vor-Vor-Vorgänger der heutigen Genossenschaft. Die Männer bauten sich damals gemeinsam ein Haus, in dem jeder eine Wohnung für seine Familie mietete. Das war und ist bis heute der Grundgedanke einer Genossenschaft: gemeinsam etwas schaffen, das jedem Einzelnen Vorteile bietet.

Mehr als eine bezahlbare Wohnung

Dieses Gemeinschaftsgefühl wollten die beiden 1893-Vorstände Guido Niehaus und Volker Klich unbedingt wieder verankern, als sie 2016 die Geschäftsführung übernahmen. Ihr Ansatz: die Genossenschaft wettbewerbsfähig und werteorientiert führen. Beides gehört für sie untrennbar zusammen. Die Genossenschaft muss wirtschaftlich gut da stehen, wenn sie ihren Mitgliedern mehr bieten möchte als eine bezahlbare Wohnung.
„Dazu gehört ein lebendiges Genossenschaftsleben, an dem jeder teilhaben kann“, erklärt Guido Niehaus. Eine Mitarbeiterin kümmert sich bei der 1893 deshalb ausschließlich um Veranstaltungen und Angebote für Mitglieder oder um die Unterstützung von Nachbarschaftsaktionen, die aus den Mietergemeinschaften heraus entstanden sind. „Wir wünschen uns echte Nachbarschaft“, sagt Volker Klich. „Dazu müssen sich die Mieter kennenlernen. Im nächsten Schritt achten sie dann vielleicht aufeinander oder helfen sich gegenseitig im Alltag.“
Zum Genossenschaftsleben gehören Familienfeste, Bastelnachmittage, der Sociallauf beim Eberswalder Stadtlauf, Nordic Walking, Tagesfahrten für Mitglieder oder auch mal ein Pflanzen-Gutschein für die Pflege von kleinen Beeten vor der Haustür. Die Mitglieder nehmen die Angebote gerne an und füllen so die genossenschaftlichen Werte mit Leben.

Alles vermieten, was da ist

Die Mitarbeiter wiederum müssen schnell Leerstand abbauen und alles vermieten, was die Genossenschaft hat. Aktuell liegt die Leerstandsquote bei 13,9 Prozent. 2016 war sie mit 20,5 Prozent doppelt so hoch wie der Durchschnitt in Brandenburg.
Die Genossenschaft hat sich verändert: Sie kümmert sich um ihre Mitglieder, ist sichtbar im Stadtbild, und jeder Mitarbeiter hilft mit, damit der Leerstand weiter schrumpft. Im Monatsdurchschnitt vermitteln die drei Vermieter 25 Wohnungen.
Dieser positive Trend muss sich fortsetzen. Dazu richtet die Genossenschaft viele ihrer leer stehenden Wohnungen her, vermarktet mutig und vermietet schnell. Interessenten erhalten noch am selben Tag eine Antwort mit einem Besichtigungstermin in den nächsten zwei bis fünf Tagen.
Gefällt die Wohnung, wird sie sofort reserviert. Sobald alle Unterlagen da sind, unterzeichnen die neuen Mieter den Vertrag. Vom ersten Interesse bis zum Mietvertrag vergehen im besten Fall nur zwei bis drei Tage. Wer sich in eine Wohnung verliebt hat, will schließlich nicht lange darauf warten.
Das Vermietungsgeschäft ist schnell. Und herzlich ist das Genossenschaftsleben. Wer bei der 1893 mietet, wird Mitglied in der Genossenschaft, kann mitbestimmen und bei vielen Gelegenheiten mit seinen Nachbarn in Kontakt kommen. Echte Nachbarschaft eben.

Logo feiert das herzliche Genossenschaftsleben

Beim Blick auf das neue Logo der 1893 findet sich all das wieder. Ein Standortmarker markiert die 1893 als einen Ort, wo Menschen hin wollen. Junge oder ältere Menschen sind genauso willkommen wie Familien mit Kindern. Diese Mischung macht echte Nachbarschaft aus. Das zeigen die Silhouetten innerhalb des Logos. Der Standortmarker ist durchlässig, weil die 1893 offen ist – für neue Mitglieder, für neue Ideen, für Verbesserungen innerhalb der Quartiere und für Engagement in Eberswalde.
Wer ein zweites Mal auf das Logo schaut, entdeckt vielleicht eine Glühbirne – das Sinnbild für eine gute Idee. Die Genossenschaft war bei ihrer Gründung 1893 eine gute Idee und ist es bis heute. Wer ein zweites Mal auf die Menschen innerhalb des Markers schaut, entdeckt vielleicht auch ein Herz. Die 1893 ist herzlich. Ihre Mitarbeiter kümmern sich, denn Menschen sind das Herzstück der Genossenschaft.

 

Auf ins Genossenschaftsleben. Unter 1893-wohnen.de gibt es täglich neue Angebote für Wohnungen in Eberswalde.

BBU ZukunftsAward 2019

BBU 2019 Preisträger - 1893 hat den ersten Platz
Die 1893 gewinnt den BBU-Award für ihr digitales Vermietungsbüro

Wir sind stolz wie Bolle. Erster bei den BBU-Awards. Das ist ein echter Knaller. Aber von vorn. BBU – das ist der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen. Etwa 350 Wohnungsunternehmen sind darin organisiert. Unsere 1893 gehört auch dazu. Der Wettbewerb um die BBU-Awards drehte sich in diesem Jahr um digitalisierte Unternehmensprozesse. Wir haben unser digitales Vermietungsbüro eingereicht und damit den ersten Preis abgeräumt.
Im Interview erzählen unsere Vorstände Guido Niehaus und Volker Klich, was daran so preiswürdig ist.

Herr Niehaus, wie war die Party nach der Preisverleihung?
Guido Niehaus: Genauso grandios wie die Preisverleihung selbst. Wir haben auf unsere Mitarbeiter angestoßen. Denn die sind es ja, die den digitalisierten Prozess mit Leben füllen und damit überhaupt erfolgreich machen.

Aber Digitalisierung bedeutet doch Mitarbeiter einsparen.
Guido Niehaus: Nein, im Gegenteil. Sie hilft uns, dass sich unsere Vermieter auf das Vermieten konzentrieren können. Auf das Gespräch mit dem Interessenten. Unser Kerngeschäft steht im Mittelpunkt. Das Vermieten von Wohnungen. Mit Tempo. Ohne Schreibkram. Es gibt einfach nichts mehr, was uns vom Vermieten abhält.

Herr Klich, erzählen Sie uns ein bisschen genauer, wie das digitale Vermietungsbüro bei der 1893 funktioniert.
Volker Klich: Die meisten Anfragen kommen heute aus den bekannten Portalen. Eine Schnittstelle zu unserer internen Software spielt uns diese Anfrage sofort in unser System. Mit allen Kontaktdaten. Niemand legt mehr eine Kundendatei an. Das geschieht automatisch. Gleichzeitig bekommt der Interessent eine automatische Antwort, in der wir ihm sagen, dass wir uns in den kommenden Tagen bei ihm melden. Er weiß sofort, dass seine Anfrage auf dem richtigen Tisch gelandet ist.

Wann kommt eine persönliche Antwort?
Volker Klich: Meistens noch am selben Tag, manchmal am nächsten. Unsere Vermieter haben gleichzeitig zwischen 50 und 60 Interessenten auf der Liste. Von der ersten Anfrage bis zum Einholen der Dokumente für den Mietvertrag. Aber entscheidend ist die automatische Antwort-Mail, die sofort kommt. Denn das erwartet keiner.

Wie geht’s nach der persönlichen Antwort weiter?
Volker Klich: Mit dem Vermieten. Der Vermieter kann sich voll auf das Gespräch in der Wohnung konzentrieren. Alles andere erledigt die Software. Nach der Besichtigung muss der Interessent nur noch alle notwendigen Unterlagen zusammentragen. Wenn alles da ist, übernimmt der Kundenbetreuer. Der Vermieter hat seinen Job erledigt. Wir können eine Wohnung innerhalb von drei Tagen vermieten. Von der ersten Anfrage bis zum Wohnungsschlüssel.
Schnell sind wir übrigens auch auf dem Rückweg. Wird eine Wohnung gekündigt, kann der Vermieter noch während der Vorabnahme auf seinem Tablet die Ausstattungsmerkmale der Wohnung festlegen und sie sofort auf allen Portalen einstellen. Sie ist also sofort auf dem Markt und wird lückenlos weitervermietet.

Sie haben also ein schnelles Kerngeschäft. Wie wirkt sich das auf die Genossenschaft aus?
Guido Niehaus: Wir vermieten im Durchschnitt 25 Wohnungen pro Monat. Jede dritte Besichtigung führt zu einem Mietvertrag. Die Leerstandsquote sinkt kontinuierlich. Vor der Digitalisierung hatten wir 20 Prozent. Inzwischen sind wir unter 14 Prozent. Das ist natürlich eine enorme Leistung aller Mitarbeiter. Aber auch die Digitalisierung trägt ihren Teil dazu bei. Weil sie uns wiederkehrende Aufgaben abnimmt. Wir können uns auf das Wesentliche konzentrieren.
Volker Klich: Das bringt uns in die tolle Lage, dass wir unseren Mitgliedern echtes Genossenschaftsleben bieten können. Weil wir Stück für Stück die Mietpotenziale ausreizen, entspannt das nicht nur die wirtschaftliche Situation. Auch unsere Mitglieder haben wieder was davon, dass sie Eigentümer der 1893 sind.

Noch stehen fast 14 Prozent Leerstand auf der Uhr. Wie wollen Sie die abbauen?
Guido Niehaus: Wir müssen weiter so gut vermieten. Und wir müssen Wohnungen modernisieren. Damit starten wir demnächst im Brandenburgischen Viertel. 30 Blöcke haben wir in den nächsten zehn Jahren vor der Brust. Ein riesiges Projekt.
Das aber nur möglich geworden ist, weil wir unsere Vermietung digitalisiert und schnell gemacht haben. Das ist die Voraussetzung dafür, dass wir die sanierten Wohnungen im Brandenburgischen Viertel dann auch schnell vermieten können. Und das ist wiederum das entscheidende Argument, wenn wir mit dem Land Brandenburg und der Investitionsbank des Landes Brandenburg über Kredite verhandeln. Das Kerngeschäft muss laufen. Sonst macht alles andere keinen Sinn.

Das ist die große Ebene. Was sagen denn die Mitglieder?
Volker Klich: Das Echo ist wirklich sehr positiv. Einen Monat nach Einzug verschicken wir eine Umfrage an unsere Neumieter. Übrigens automatisch über das digitale Vermietungsbüro. Die Schulnoten, die wir da bekommen, liegen durchweg bei eins und zwei. Immer wieder fallen Worte wie kompetent, schnell, freundlich oder hilfsbereit. Besser geht’s kaum.

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

René Hoffmanns Vortrag in der letzten Woche zum Thema "Augengesundheit" war erfolgreich und es gab sehr viel wissenswerten Input. 🤓
Wer in der letzten Woche nicht dabei sein konnte, hat im Oktober nochmal die Möglichkeit dazu. 😎
Wir freuen uns jetzt schon drauf. 🤗


 
 

Wir sind stolz wie Bolle! 🤗
Hier seht ihr drei Schmuckstückchen. 💙Unsere beiden Vorstände und der erste Preis des BBU-ZukunftsAwards 2019 zum Thema "Digitale Unternehmensprozesse in der Wohnungswirtschaft", der nun bei uns ins Genossenschaftshaus einziehen wird.
🎥 Heute um 16:00 Uhr, 18:00 Uhr und um 19:30 Uhr könnt ihr die Drei im rbb sehen.


 

* MELDET EUCH JETZT FÜR DEN VORTRAG AN *
Psssst, liebe Community. 🤫
Es sind noch 10 Plätze für den besten Augengesundheitsvortrag der Welt für morgen zu vergeben.☺️
Augenoptikermeister René Hoffmann freut sich schon auf Euch. 🤩
Anmeldungen bitte bis heute unter: 03334 - 30 40.
Wo: Ringstraße 183, 16227 Eberswalde


 

🍷Unsere Mitglieder hatten gestern Abend sehr viel Spaß bei der, durch Torsten Pelikan geführten, Weinverkostung. 😊
Neben leckeren Weinen, gab es auch auserwählte Köstlichkeiten aus dem Hause Globus Naturkost GmbH.🍱🧀🥑🥨 Außerdem nahmen alle Teilnehmer eine Menge Wissen über den edlen Tropfen Wein mit nach Hause.
Wenn ihr Interesse habt, dass wir die Veranstaltung in diesem Jahr nochmal für Euch wiederholen, dann schreibt es doch in die Kommentare.
Darauf ein *Pling* 🥂 aus unserem Genossenschaftshaus.


 
 
 

Es ist Montag! Und was heißt das? Na klar - Es ist Wohntag! :)
Heute zeigt Euch unser Vermieter Konrad unsere neu sanierten Wohnungen in 5 verschiedenen Stilen, die sich vor allem durch die unterschiedliche Gestaltung der Bäder kennzeichnet.
Ihr seid gerade auf Wohnungssuche? Prima! Vielleicht ist ja auch für Euch etwas Passendes dabei!

Video auf Facebook anschauen
 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Unser Manni ist glücklich.☺️ Er hat seine Manja gefunden. 😍 Pass gut auf ihn auf, liebe Manja!
Das gesamte Genossenschaftsteam wünscht allen ein sonniges und erholsames Wochenende! 🍀


 
 
 

Dick im Geschäft seit 1893 - Unser schönes, neues Logo haben wir Euch heute auf dem Marktplatz in Eberswalde stolz auf unserer Brust präsentiert. 💪
Ihr habt uns gesehen und Fotos von uns gemacht? Schickt es in die Kommentare. 😄
🤩 War ein toller Nachmittag. Gerne wieder! 🤩


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Am 06. März um 17:00 Uhr spricht Augenoptiker René Hoffmann mit Euch über das Thema "Augengesundheit" und klärt mit Euch offene Fragen.
Da es eine begrenzte Platzanzahl gibt, ist die Teilnahme erstmal nur für unsere Mitglieder. Später wird es aber vielleicht auch noch einmal die Möglichkeit geben, daran teilzunehmen. Bitte meldet Euch bis spätestens den 28.02.2019 an.
Anmeldungen bitte an janice.fischer@1893-wohnen.de oder telefonisch unter 03334/30 417.
Die Teilnahme ist für Euch kostenfrei!
Wo: Genossenschaftshaus, Ringstraße 183 16227 Eberswalde


 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Wir suchen ...

... eine/n Werkstudent/-in im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Genossenschaftsleben.

Stellenangebot für Werksstudenten

Stellenangebot als PDF anzeigen

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

Ihr seid spitzenmäßig! All Eure Antworten waren so toll, dass wir uns nicht entscheiden konnten. Also haben wir Teddy Manfred den Gewinner ziehen lassen.
Wir bedanken uns nochmal bei allen Teilnehmern und laden Euch herzlich dazu ein, am Donnerstag ab 13:00 Uhr zu unserer speziellen Vertriebsaktion auf den Eberswalder Marktplatz zu kommen. Wir freuen uns Euch dort zu sehen. :)
Wer unseren Riesenteddy Manfred und einen 1893-Hoodie gewonnen hat, erfahrt ihr im Video und in den Kommentaren.

💡GEWINNSPIEL 💡
💙💚💛🧡❤ Happy Valentine 💙💚💛🧡❤
Wir sind ganz verliebt in unser schönes Eberswalde und in unsere unglaublichen 500 Abonnenten auf Facebook. 😍
Weil ihr die Besten seid, verlosen wir für Euch zum Kuscheln unseren Riesenteddy Manfred und ein Original 1893-Hoodie (damit ihr auch mit Manfred im Partnerlook seid), wenn ihr uns bis Sonntag, den 17.02.2019 in den Kommentaren erzählt, was ihr ganz besonders am Leben liebt. ♥
Die schönste oder individuellste Antwort gewinnt. Der/Die Gewinner/in wird in der nächsten Woche bekannt gegeben.
Dann mal los! Wir sind total gespannt, wofür Euer Herz schlägt. Manfred hält schon mal einen Platz für Euch frei. 😊♥
Für alle anderen starten wir nächsten Donnerstag eine Aktion auf dem Marktplatz. Dann erfahrt ihr auch, was das mit den ganzen Ballons auf sich hat. 🎈🎈🎈


 
 
 
 
 
 
 

Brandaktuell dürft ihr den ODF-Beitrag zu unserer Veranstaltung "Hinter dem Fenster" - Das Wohnzimmerkonzert schon vor den ODF-Fernsehzuschauern sehen 💪😊:Link zur ODF-Website
Hochauflösend läuft der Beitrag dann um 19:00 Uhr im ODF TV. 😎


 

Montag ist Wohntag! Vermieterin Mandy wartet schon mit dem Schlüssel zu Eurer vielleicht zukünftigen Wohnungstür auf Euch. Kommt herein, schaut Euch um und lasst Bauchgefühl und Herz entscheiden. Bei Interesse meldet Euch telefonisch unter: 03334/304-0 oder kommt vorbei und macht einen Besichtigungstermin. Wir freuen uns auf Euch!

Video auf Facebook anschauen
 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

Die letzten Vorbereitungen für heute Abend werden gerade getroffen. Wir freuen uns auf euch! 😊


 
 
 

💪Am Montag hat uns spontan der ODF bei unserer Nordic Walking Veranstaltung für ein paar Meter begleitet. Schaut doch gerne mal rein und beim nächsten Mal walkt ihr dann einfach selber mit uns mit! 😎
Wann die nächsten Termine stattfinden, erzählt Euch Ivonne im Video.

Link zur ODF-Website
 

💙Wir fangen schon mal an und verteilen Einladungen💙

Hinter dem Fenster: 1893 lädt zum Wohnzimmerkonzert ein. Udo Muszynski macht vor dem Rückbau noch einmal Licht💡

Wir, die 1893, laden frühere Bewohner und alle neugierigen Eberswalder am 17. Januar zwischen 17 und 21 Uhr zum Abschied nehmen in die Brandenburger Allee im Brandenburgischen Viertel.

Am 21. Januar startet dort der Rückbau für die Aufgänge 27 bis 35. Zuvor erwecken wir gemeinsam mit Kulturunternehmer Udo Muszynski den Aufgang 29 noch einmal zum Leben – genauer gesagt eine einzelne Wohnung. „Hinter dem Fenster“ wird das Wohnzimmerkonzert mit Licht, Musik, Filmen und Gesprächen bei Tee und gutem Essen genannt.

„Dazu reaktivieren wir sogar die Küche, gestalten einen Raum als heimeliges Wohnzimmer mit Latin-Musik. Ein weiterer Raum wird zur Teestube, wo Menschen ins Gespräch kommen können“, verrät Muszynski. Im Wohnzimmer machen es sich übrigens Jonnathan Gonzalez und Björn Bergek mit Gitarre und Bass gemütlich.

Wir wollen nicht einfach nur abreißen. Für einige ist das ein schmerzlicher Prozess. Sie tragen schöne Erinnerungen in ihren Herzen. Und sie haben Angst, dass der Rückbau eine Lücke in ihr Leben reißt. Deshalb haben wir einen ruhigen Abschied organisiert – mit Raum für Begegnung und Nachbarschaft. So, wie es im Viertel einmal war. Und so, wie es wieder werden soll, wenn unter dem Schlagwort BRAND.VIER neues Leben ins Viertel zieht.

„Hinter dem Fenster“ – das Wohnzimmerkonzert
17. Januar, 17 bis 21 Uhr
Brandenburger Allee 29, 16227 Eberswalde


 
 
 

Wir fangen an!
Revitalisierung des Brandenburgischen Viertels – Phase 1 ,
Rückbau Brandenburger Allee 27-35 und Cottbusser Straße 25-31

Die Medien sind abgeschaltet, wir machen aber noch einmal Licht. Das Waffeleisen glüht, der Fernseher ist an, verblichene Träume. Im Wohnzimmer haben es sich Jonnathan Gonzalez und Björn Bergek mit Gitarre und Bass gemütlich gemacht. Für Latin Musik braucht man Hirn und Herz - für Ende und neuen Anfang auch. Noch einmal die Wände anfassen.
Wann?: 17. Januar 2019, 17:00 Uhr – 21:00 Uhr
Treffpunkt: Brandenburger Allee 29, 1. Obergeschoß


 

Es geht in die nächste Runde. MitSporttherapeut Rico Michalak wird wieder die Natur genossen, die guten Vorsätze umgesetzt und durch den Wald gewalkt. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Treffpunkt ist am 14. Januar um 12.00 Uhr vor unserem Genossenschaftshaus in der Ringstraße 183.


 

Morgen findet die 600. Ausgabe von "Guten-Morgen-Eberswalde" statt. Ein großes Lob an Udo Muszynski & Team, dass ihr Eberswalde schon so lange bereichert.🍀 Schaut doch einfach mal vorbei. Wir sind großer Fan der Veranstaltung. 😊💙


 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Hinter dem Fenster: 1893 lädt zum Wohnzimmerkonzert

Udo Muszynski macht vor dem Rückbau noch einmal Licht

Wir, die 1893, laden frühere Bewohner und alle neugierigen Eberswalder am 17. Januar zwischen 17 und 21 Uhr zum Abschied nehmen in die Brandenburger Allee im Brandenburgischen Viertel.

Am 21. Januar startet dort der Rückbau für die Aufgänge 27 bis 35. Zuvor erwecken wir gemeinsam mit Kulturunternehmer Udo Muszynski den Aufgang 29 noch einmal zum Leben – genauer gesagt eine einzelne Wohnung. „Hinter dem Fenster“ wird das Wohnzimmerkonzert mit Licht, Musik, Filmen und Gesprächen bei Tee und gutem Essen genannt.

„Dazu reaktivieren wir sogar die Küche, gestalten einen Raum als heimeliges Wohnzimmer mit Latin-Musik. Ein weiterer Raum wird zur Teestube, wo Menschen ins Gespräch kommen können“, verrät Muszynski. Im Wohnzimmer machen es sich übrigens Jonnathan Gonzalez und Björn Bergek mit Gitarre und Bass gemütlich.

Wir wollen nicht einfach nur abreißen. Für einige ist das ein schmerzlicher Prozess. Sie tragen schöne Erinnerungen in ihren Herzen. Und sie haben Angst, dass der Rückbau eine Lücke in ihr Leben reißt. Deshalb haben wir einen ruhigen Abschied organisiert – mit Raum für Begegnung und Nachbarschaft. So, wie es im Viertel einmal war. Und so, wie es wieder werden soll, wenn unter dem Schlagwort BRAND.VIER neues Leben ins Viertel zieht.


„Hinter dem Fenster“ – das Wohnzimmerkonzert
17. Januar, 17 bis 21 Uhr
Brandenburger Allee 29, 16227 Eberswalde

Tschüß Buchstabensuppe! Hallo Zahlensalat!

Aus WBG wird die 1893

Endlich ist es soweit: Wir haben jetzt auch offiziell einen neuen Namen. Seit dem 1. Januar sind wir die WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT EBERSWALDE 1893 eG. Oder kurz: die 1893.
Nach zwei Jahren Umbruch dürfen wir nun endlich die alte Abkürzung hinter uns lassen. Nun müssen wir fleißig die Werbetrommel rühren, damit es nie wieder zu Verwechslungen mit anderen Wohnungsanbietern in der Stadt kommt.
Wenn wir auf die vergangenen zwei Jahre zurückblicken, ist eigentlich nichts mehr so wie es war. Wir residieren zum Beispiel nicht mehr in der Geschäftsstelle, sondern sind im Genossenschaftshaus für unsere Mitglieder da. Unser früheres Dunkelblau ist einem frischen und modernen Petrol gewichen. Unsere Mitarbeiter sind in petrolfarbener Kleidung gut sichtbar in den Quartieren unterwegs. Wir trauen uns mit mutigen Vertriebsaktionen auf die Straße. Wir gestalten mit unseren Mitgliedern ein abwechslungsreiches Genossenschaftsleben.

Alles vermieten, was wir haben

Und wir haben all unsere Prozesse auf den Vertrieb ausgerichtet. Jeder hilft jetzt mit, dass wir unseren Leerstand abbauen. Das geht nicht von heute auf morgen. Aber schnell können wir trotzdem sein. Das haben wir gezeigt. In den vergangenen zwei Jahren haben wir sechs Prozent Leerstand abgebaut. Das hat uns keiner zugetraut. Und dieses Ergebnis ist innerhalb der Branche tatsächlich einmalig. Denn die Wohnungen sind die gleichen wie vor zwei Jahren. Und die Mitarbeiter auch.
Es ist also ein neuer Geist, der die Arbeit in der 1893 inspiriert. Angetrieben von unseren Chefs Volker Klich und Guido Niehaus. Das fällt auf. Viele junge Menschen sind auf uns aufmerksam geworden und bereichern jetzt als Neumitglieder die Nachbarschaft in den Quartieren. Das lässt sich auch an diesen Zahlen ablesen: Wir haben seit 2016 618 Mietverträge abgeschlossen. Im gleichen Zeitraum haben wir knapp 200 Wohnungen mehr vermietet als gekündigt wurden.

Auffallend gut

Wir sind sichtbar in der Stadt. Viele Kreative konnten wir für unsere Pläne begeistern. Sie haben unsere Schwingungen aufgenommen und bereichern unsere Arbeit mit vielen tollen Ideen. Viele Menschen, die nicht bei uns wohnen, kennen uns inzwischen und wissen, dass sich in unserer Genossenschaft richtig was tut. Dass wir Gutes für die Stadt leisten und Großes vorhaben. Denken wir nur an unser Millionen schweres Bauprojekt BRAND.VIER, mit dem wir das Brandenburgische Viertel wieder auf Kurs bringen wollen. Damit es wieder schön ist, im Viertel zu leben.
All das können wir nun endlich in neuem Gewand leben: neuer Name, neues Logo, neuer Slogan. Machen wir uns auf – in dieses spannende neue Jahr 2019.

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

In diesem Video zeigen wir Euch, warum wir nun die "1893" sind und wie unser neues Logo entstanden ist.

Wie findet ihr denn unser neues Logo? Wir zumindest sind sehr glücklich damit und möchten auf diesem Wege nochmal recht herzlich unserer Grafikerin Katja Lösche danken.



Die MOZ hat einen Artikel zu unserem Namenswechsel geschrieben.
Hier könnt ihr ihn lesen:


 

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Jahr 2019. 🎉
Seit heute sind wir wieder für Euch im Haus und haben jederzeit ein offenes Ohr für Euer Anliegen und neue Ideen. 💙
Wir starten direkt mit neuem Namen und neuem Logo ins Jahr 2019 und haben uns eine ganze Menge für dieses Jahr für Euch überlegt und vorgenommen.💪
Was sind denn Eure ganz persönlichen Erwartungen an Euch oder auch an uns für das Jahr 2019? Sagt es in den Kommentaren. Gerne auch mit einem Gif.


 

Wir starten jung und frisch ins Jahr 2019 mit einem neuen Namen und einem neuen Logo. Seit dem 01.01. sind wir nicht mehr die Wohnungsbaugenossenschaft Eberswalde-Finow eG, sondern die Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG. Wir sind gespannt, wie ihr das neue Logo und den Namenswechsel findet.
Warum wir Logo und Name geändert haben, erfahrt ihr in den nächsten Tagen in einem kurzen Video.
Wir wünschen Euch ein wunderbares Jahr 2019!


 

🎉Wir freuen uns über 250 NEUE MITGLIEDER in diesem Jahr (auf dem Foto waren wir irgendwie gedanklich schon im neuen Jahr 🙈) und danken auch all unseren anderen Mitgliedern für ein gelungenes Jahr 2018.🎉
Für Euch stehen wir gerne jeden Morgen auf und stürzen uns in interessante Geschichten und Aufgaben.
Morgen sind wir noch einmal von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr für Euch da. Dann verabschieden wir uns bis zum 02. Januar 2019 in die herrlich verrückte und besinnliche Weihnachtszeit.🎅🎄 Bleibt gesund & kommt gut ins neue Jahr! 🎉🍀💙
Ab dem 02. Januar 2019 kommen wir dann mit neuem Namen und neuem Logo, jung und frisch zurück! Ihr dürft gespannt sein. Wir sind schon ganz aufgeregt, wie ihr das findet. Wir sind auf jeden Fall begeistert.


 

Nachdem ihr so fleißig wart und 451 Päckchen gepackt und zu uns oder unseren Partnern gebracht habt, waren wir in den letzten Tagen auch nochmal ganz fleißig und haben alle 451 an verschiedene Einrichtungen in Eberswalde verteilt. 🎁
Heute haben 14 Säcke voller Geschenke, die Kinderstation der Glg-Kliniken Eberswalde erreicht.💙
Wir sind einfach nur glücklich, dass wir mit Euch gemeinsam, so viele Kinder glücklich machen konnten.
Nochmal ein großes Dankeschön an Euch! Ihr seid der Wahnsinn!🍀🤗


 
 

🎉Das neue Genossenschaftsgeflüster ist wieder da! Am Samstag findet ihr es auch wieder in Eurem Briefkasten. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchblättern und Lesen. ☺️


 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Qualitätssiegel

gewohnt gut

Haben Sie Fragen?

Gerne können Sie uns hier schreiben!



Kontakt

Telefon: 03334/3040

Fax: 03334/304238
E-Mail: willkommen@1893-wohnen.de

Wohnungsgenossenschaft
Eberswalde 1893 eG

Ringstraße 183
16227 Eberswalde

Bei einer Havarie außerhalb unserer Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an unsere Bereitschaftsdienste:
03334 / 304141
Weitere Informationen zum Thema "Havarie" erhalten Sie hier.