Kunst muss

Eine Kunst-Galerie im Brandenburgischen Viertel. Bähm!

Hier Staunen. Dort Entsetzen. Meistens Freude. Ja, warum eigentlich nicht?
So, hat’s angefangen. Inzwischen läuft Ausstellung Nummer drei. Lesungen, Kinoabende und Gesprächsrunden sind gut besucht.
Und wir stellen fest: Die Galerie ist ein Treffpunkt, der gefehlt hat. Den Menschen aus dem Viertel hat sie gefehlt. Und den Menschen aus dem fernen Stadtzentrum auch. Jetzt gibt es hier im Viertel etwas, was es in der Innenstadt nicht gibt. Die Galerie ist nämlich keine Außenstelle, damit die hier im Brandenburgischen Viertel auch was haben. Nein. Sie ist nur hier. Weil ein Wohnviertel Kunst und Kultur braucht. Weil Menschen Kunst und Kultur brauchen.
Die Galerie ist ein Anfang. Wir wissen nicht, was einmal aus ihr wird. Welche Wirkung sie entfaltet – nach innen und nach außen. Deshalb nutzt die Kunst einen Raum, der grad noch da ist. Einen Zwischenraum. Wenn der verschwindet, heißt das nicht, dass auch die Kunst wieder verschwindet. Ein Wohnviertel braucht Kunst und Kultur. Deshalb wird‘s sie immer geben. So, wie sie sich im Zwischenraum entwickelt.

Kunst und Kultur schaffen Identität. Wenn wir das Viertel entwickeln wollen, brauchen wir Kunst und Kultur. Das lockt die Menschen aus dem Privaten ins Öffentliche. Das bringt sie zusammen. Das lockt sie aus den vielen Wohnungen im Viertel. Das lockt sie raus ins Viertel. Es lockt die, die gucken wollen. Und die, die sich einbringen und etwas verändern wollen. Wir freuen uns, wenn Udo Muszynski weitere stadtbekannte Leute folgen, die erkennen, dass hier im Brandenburgischen Viertel was geht. Etwas, das vielleicht nur hier geht.

BRAND.VIER – das ist nicht nur sanieren und vermieten, damit sich der Bestand wieder rechnet. BRAND.VIER – das ist unser Neustart für das Brandenburgische Viertel. Ein Neustart, der das Soziale und Kulturelle fördert und dabei das Wirtschaftliche nicht aus den Augen verliert. So, damit das Viertel wieder funktioniert. Ohne Außenstellen. Mit eigenem Wert.

Noch heißt es in der Innenstadt: Lass‘ uns heute Abend ins Viertel fahren. Udo eröffnet ‘ne neue Ausstellung. Bald heißt es vielleicht: Lass‘ uns den Tag bei Freunden im Viertel verbringen und abends gehen wir noch zu Udo’s neuer Ausstellung. Und noch ein bisschen später vielleicht: Lass‘ uns ins Viertel ziehen. Da haben wir alles, was wir brauchen. Herrje, warum denn nicht?
Und gerne können Sie auch alle bisherigen Ausstellungen und die zukünftigen, die auf der Seite von Udo Muszynski zu finden sind, mit aufnehmen: mescal.de


Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

Dir fehlt noch die passende Wohnung, um richtig glücklich zu werden?🤨
Dann wird Dich das hier sicher interessieren.😍
Diese schicke Wohnung in der Ringstraße 32 steht ab sofort zur Anmietung bereit
Du hast Interesse an einer Besichtigung oder möchtest noch mehr wissen? Schreib uns einfach im Messenger.
Informationen:
Ringstraße 32, 16227 Eberswalde
3 Raumwohnung, 3. OG links
61,20m² frei ab sofort
Genossenschaftsanteile 1789,55€
Energieträger für die Heizung des Gebäudes: Fernwärme
Energieverbrauchskennwert: 77,0 kWh/(m²a)




Denkst Du darüber nach umzuziehen, hast nur noch keine passende Wohnung gefunden? 🧐
Dann wird Dich das hier sicher interessieren.🥳
Bereits zum 16. November 2019 wartet diese schicke Wohnung in der Triftstraße 34 auf einen neuen Mieter.
Du hast Interesse an einer Besichtigung oder möchtest noch mehr wissen? Schreib uns einfach im Messenger.
Informationen:
Triftstraße 34, 16225 Eberswalde
2 Raumwohnung, 2. OG rechts
50,26m² frei zum 16. November 2019
Genossenschaftsanteile 1533,90€
Energieträger: Erdgas
Energieverbrauchskennwert: 83,0 kWh/(m²a)




Fans des guten Geschmacks aufgepasst! ⚽️
Heute in einer Woche (Donnerstag, den 24.10.) kommt eine neue Ausstellung in die Galerie Fenster. Unter dem Thema "Anhänger" stellt Fotokünstler Sebastian Wells - Mitglied der Agentur OSTKREUZ - seine Werke aus. Für die Galerie hat er erstmals Fotos von Fußballfans zusammengestellt.
Zur Eröffnung am 24.10. ab 18.00 Uhr wird die Band KRISPIN für die musikalische Untermalung sorgen. Bei Brezel und Bier lässt es sich so doch ganz wunderbar leben.




Schaut doch mal auf unserer Erdmännchen Club der 1893 Seite vorbei und lasst ein Däumchen da. Dort gibt es in Zukunft für Kinder und Familien jede Menge zu entdecken. 🤩







Was für affengeile Herbsttage sind das denn bitte?😎
Weil wir den Herbst einfach total klasse finden, bieten wir euch 10 % Rabatt auf ausgewählte Wohnungen. Meldet euch bei unseren Vermietern und findet auch ihr die passende Wohnung für eure Ansprüche. Unser fair mieten Team gibt euch Auskunft darüber, welche Wohnungen in unserem Herbstspecial reduziert sind.🤯
Gönnt euch und genießt die sonnigen Herbsttage!🍁🍂🍁




😎Läuft bei uns!😎
Was gibt es Schöneres als bei herrlichem Herbstwetter mit anderen durch den Wald zu spazieren und dabei noch neue Kontakte zu knüpfen? Richtig! Durch den Wald zu walken! ♀️ ♂️
Gestern war es wieder soweit und wir sind mit Rico Michalak durch den Wald gezogen. Die Stimmung war der Wahnsinn und ganz nebenbei haben wir noch einige Pilze gefunden.🍄
Die nächsten Nordic Walking Termine sind am 11. November und 9. Dezember. Treffpunkt ist wie immer um 11.30 Uhr vor unserem Genossenschaftshaus in der Ringstraße 183. Wir freuen uns auf euch!🥳🤩




Naaaa? Wer hört es schon flüstern? Unsere neue Ausgabe vom Genossenschaftsgeflüster findet ihr heute in eurem Briefkasten! Schaut einfach mal im Märkischen Markt nach! 😍 Berichtet uns wie ihr es findet!




🎬 Interessanter Beitrag vom rbb Fernsehen und dem Deutscher Mieterbund.
☝️Und bei uns muss man noch nicht einmal jahrelang auf der Warteliste stehen, sondern bekommt seine Traumwohnung oft sofort! 😎




Unser Erdmännchen Club ist jetzt auch auf Facebook 😍
Hier gibt es alle Infos über unseren Kinderclub und was wir als Erdmännchen-Familie so erleben ☺️
Schaut doch mal vorbei ihr Lieben 💙




Wir sind auch Allrounder!
Hier seht ihr unsere Vermieterin Mandy Walther und unser Mädchen für alles: Tino Fischer - wie sie unsere Bandansage produzieren. 😎


 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Gestern haben wir uns in der Galerie Fenster inmitten der "Frauen auf Bäumen" über Bäume, über den Wald unterhalten. Zuvor lief im vollbesetzten Kinoraum "Das Geheimnis der Bäume" nach der Filmgeschichte des Botanikers Francis Hallé. Als Gesprächspartner stand uns Prof. Dr. Harald Schill, der Direktor des Forstbotanischen Gartens in Eberswalde, zur Verfügung. Sehr schön! (Fotos: Florian Beyer)


Wir, die 1893, möchten die Großwohnsiedlung Brandenburgisches Viertel aufwerten und planen dafür mit BRAND.VIER ein riesiges Sanierungsprojekt. An den weichen Standortfaktoren arbeiten wir schon jetzt.

In der Brandenburger Allee 19 gibt es seit Juni die „Galerie Fenster“. Der Kulturunternehmer Udo Muszynski erfreut die Eberswalderinnen und Eberswalder seit vielen Jahren unter anderem mit dem wöchentlichen Kulturangebot „Guten Morgen, Eberswalde“ im Stadtzentrum. Wir möchten gemeinsam mit Udo Muszynski auch im Viertel einen Zugang zu Kunst und Kultur schaffen. Dazu werden wechselnde Ausstellungen und beinahe wöchentlich Lesungen, Kinoabende oder Gespräche stattfinden.

Besondere Kultur-Momente

Die Galerie Fenster ist zunächst für zwei Jahre geplant. Dann muss der Wohnblock, in dem sie zuhause ist, weichen. Bis dahin bleibt genug Zeit, um zu testen, wie die Galerie vor Ort funktioniert. Ob sie den Blick auf das Viertel verändert. Von innen und von außen. Ob sie die Menschen aus dem Viertel erreicht. Und ob sie weitere stadtbekannte Akteure dazu bewegt, sich vor Ort zu engagieren.

Weil alle Wohnungen im Brandenburgischen Viertel einen Balkon haben, hat die Galerie sogar zwei. Denn wir haben in dem Rückbau-Block zwei Wohnungen zusammengelegt, damit genug Fläche für Ausstellungen, Installationen, Konzerte und Kinoabende zusammenkommt. An jedem der Veranstaltungsabende stehen die Besucherinnen und Besucher irgendwann auf dem Balkon und schauen auf das Viertel. Wenn Sie nicht aktuell hier wohnen, so haben die meisten als Kinder mal hier gelebt.

Gewitzte Neugier-Produzenten

Die Galerie lockt sie nun wieder raus ins Brandenburgische Viertel. Der Anblick hat sich verändert. Ganze Blöcke sind verschwunden. Brachen und viele verwaiste Parkplätze bestimmen an diesen Stellen das Bild. Manche der verbliebenen Blöcke sind saniert. Viele Wohnungen stehen leer. Das Image des Viertels ist nicht das Beste. Aber wir schaffen es seit einiger Zeit, den Blick vieler Eberswalderinnen und Eberswalder immer wieder hierher zu lenken. Es tut sich was. Im Viertel und in den Köpfen.

Die Galerie hat immer sonntags von 13 – 17 Uhr geöffnet. Eintritt frei.


Karte-Galerie-Frauen-auf-Bäumen-1 Karte-Galerie-Frauen-auf-Bäumen-2

Karte als PDF anzeigen lassen

Mit unseren Vertretern auf großer Fahrt

Besuch der LAGA in Wittstock

Wir wollten unseren Genossenschafts-Vertretern Danke sagen und haben am 28. September gemeinsam mit ihnen die Landesgartenschau in Wittstock besucht. Während der Fahrt, beim Mittagessen oder bei Kaffee und Spritzkuchen auf der Rückreise gab es viele Gelegenheiten für angenehme Gespräche. So manche alte Geschichte kam auf den Tisch. Aber auch die Zukunft war Thema – etwa das Format unserer jährlichen Vertreterversammlungen.

Viel Engagement in Wittstock

Von Wittstock bleibt uns die Gartenpracht auf dem LAGA-Gelände im Gedächtnis, außerdem eine blitzschnelle Vorführung in Sachen Flachs-Verarbeitung, viele hübsch hergerichtete historische Gebäude in der Stadt und eine sehr engagierte Stadtverwaltung, die zum Beispiel bis 2025 eine alte sechs-stöckige Tuch-Fabrik zur Schule und Kita umbauen möchte. Ein riesiges Projekt, für das wir ganz viel Erfolg wünschen.

Kann ich selbst auch Vertreter werden?

Die Vertreter unserer Genossenschaft sind für fünf Jahre gewählt. Sie vertreten die Interessen aller Genossenschaftsmitglieder und kommen im Normalfall einmal jährlich zur Vertreterversammlung zusammen, um den Geschäftsbericht des Vorstandes zu diskutieren und über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat abzustimmen. Die nächste Vertreter-Wahl ist für 2021 geplant. Jedes Genossenschaftsmitglied kann auch Vertreter werden. Einzig und allein die Anzahl der Stimmen entscheidet darüber, wer am Ende ein solches Amt bekleidet.


Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

Ratet mal, was wir in diesen Bettlaken versteckt haben!
Morgen bei der Fête de la Viertel im Brandenburgischen Viertel könnt ihr euch eins davon abholen. 😍

1893-versteckt-was
 

Na, was haben wir denn da? Frisch geliefert von der Fleischerei Tassler. 😋
Die Kollegen haben schon verkostet und sind absolut begeistert von der neuen 1893 Männerpaline mit Wacholderbeeren. Geilo Meilo!💙
Was wir damit machen und was ihr davon habt, erfahrt ihr demnächst. 😎☝️

1893-männerpraline-1
  1893-männerpraline-2
 

🏃‍Bald ist es wieder soweit!
Am 15.09. geht der Eberswalder Stadtlauf in die nächste Runde. Die Vorbereitungen laufen und wir haben noch freie Plätze in unserem Laufteam.💙
Du möchtest bei uns mitlaufen? Dann melde Dich telefonisch unter 03334 304 17, per Mail unter janice.fischer@1893-wohnen.de oder schick uns eine WhatsApp mit deinem Namen und deiner Shirtgröße an: 0173 5415711
Wir freuen uns über jede Menge Mitläufer!🕺🏃‍🏃‍

Stadlauf
 

Es ist wieder soweit!
Am Samstag, den 7. September startet ab 15 Uhr die Fête de la Viertel im Brandenburgischen Viertel! Wie schon im letzten Jahr, werden auch wir wieder vertreten sein. ☺️
Das Quartiersmanagement und alle Partner haben sich für Euch wieder tolle kulturelle und kulinarische Angebote überlegt. Freut euch auf wunderbare gemeinsame Momente bis in die Abendstunden. 💃🕺
Wir freuen uns auf euch!

Fête de la Viertel
 

💙Kennt ihr schon unseren Erdmännchen Club?💙
Ganz frisch und nigelnagelneu haben wir für die kleinsten Genossenschaftsmitglieder den Erdmännchen Club gegründet.
Genossenschaftskinder von 0-12 Jahren können sich anmelden und mit uns gemeinsam einmal monatlich tolle gemeinsame Projekte starten und regelmäßige Vergünstigungen in sämtlichen Freizeiteinrichtungen erhalten. 👱‍👨‍🦱👧👶
☝️Unser Erdmännchen sucht auch noch einen Namen. In unserem Genossenschaftshaus könnt ihr ein Kärtchen mit Eurem Namensvorschlag ausfüllen und wir verlosen dann unter allen Teilnehmern ein Familienjahresticket vom Zoologischer Garten Eberswalde und ein gemeinsames Essen mit dem Zoodirektor. Toi, toi, toi. 🍀🍀🍀

Erdmännchen-Club
  Erdmännchen-Club
 

🐝Die Schüler der 7. Klassen der Freien Gesamtschule Finow, haben sich heute von Andreas Reichling vom NABU Barnim zeigen lassen, wie man Insektenhotels baut.
In den Wintermonaten werden die Schüler sich mit dem Thema noch intensiver beschäftigen und unser Gemeinschaftsprojekt - das Insektenhotel in der Ringstraße - für den nächsten Frühling aufarbeiten.
Das Resultat ist dann im nächsten Mai zu bestaunen. Wir sind schon ganz gespannt ob sich Biene Maja und ihre Freunde auch im neuen Zuhause in unserer Ringstraße wohlfühlen werden. 🥰

Schüler besichtigen Insektenhotel-1
  Schüler besichtigen Insektenhotel-2
  Schüler besichtigen Insektenhotel-3
  Schüler besichtigen Insektenhotel-4
  Schüler besichtigen Insektenhotel-5
 

🌳 Wir könnten Bäume ausreißen 🌳
Mawils Ausstellung war wunderschön. Nun ist sie bereits abgebaut und die nächste tolle Ausstellung zieht ein. Am Sonntag, den 25.08. ab 14 Uhr könnt ihr die Ausstellung "Frauen auf Bäumen" von und mit Jochen Raiß bestaunen, mit Birkenwasser begießen, auf Bäume klettern und vom Baumkuchen naschen. Schaut unbedingt am Sonntag in der Link zum Event Eröffnung galerie-fenster-frauen-auf-baumen
 

It´s Cocktail time 🍹😍
Heute Abend ist endlich unser Cocktaillehrgang!
Kleiner Tipp für euch: Es gibt noch 2 freie Plätze, also schnell sein und mitmachen! 😊
Auch wenn das Wetter heute nicht allzu viel Sommer verspricht, wird das ein grandioser Abend mit ganz vielen Urlaubsgefühlen... versprochen! 💙

1893 Cocktaillehrgang

3. BLAUGRÜNES Fest – ein vergnüglicher Nachmittag für Jung und Alt

Unser Artikel auf Facebook vom 06. August 2019

Unser BlauGrünes Familienfest war so so schön.
Wir haben mit Euch getanzt, gelacht, geplaudert und gefeiert.🥳
Mal wieder ein großes "BRAVO!" an Thomas Matena von Matena Moments / Fotografie für die vielen schönen Momente, die er für uns festgehalten hat. 🍀
Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, wenn es wieder kunterbunt und wunderbar wird. 💙


Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

Liebe Partypeople,
nicht vergessen!
Heute Abend steigt die große Sause in der Galerie Fenster, Brandenburger Allee 19. Dann heißt es wieder: Kunst, Kultur, Beisammensein, Musik, Lachen und eine wunderbare Feierei. Freut Euch auf viele tolle Stunden. Schnappt Euch Euren Nachbarn, Eure Freunde und/oder Euren SchwippSchwager und schaut vorbei! Los geht es ab 18:00 Uhr.
Wir sehen uns! 😎

galerie-fenster-abschlussparty-2
 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Globus Naturkost GmbH ist 25 Jahre alt geworden. Und weil wir mit dem Globus einen wirklich tollen Partner an unserer Seite haben, haben wir dem gesamten Globus-Team heute ein kleines Blumengeschenk überreicht. Denn genauso wie Blumen, muss auch ein Unternehmen erst wachsen, um so lange bestehen zu können. 🌼🍀🌹🤗
Morgen steigt dann die richtige Sause.Guten-Morgen-Eberswalde
wird morgen beim Globus stattfinden. Geht also alle hin und feiert mit Familie Pelikan & Team 💙
PS: Mona Lisa vernascht neben all der Feierei glücklich ihren Lolly. 😎

25-jahre-globus-naturkost
 

🥳Am kommenden Dienstag, den 13. August steigt die große Abschlussparty für die 1. Ausstellung in der Galerie Fenster. Zu Mawils Comics gibts dann den passenden Sondtrack durch Beatmusik mit Rhythmus´71.
Los geht es wieder um 18 Uhr in der Brandenburger Allee 19.
Wir freuen uns mit Euch diesen Event zu feiern. 🥳

galerie-fenster-abschlussparty
 

🍹Pina Colada, Coco Jambo 🍹
Am Freitag, den 16. August schwingen wir die Cocktailshaker und zeigen Euch mit Hilfe von Andreas Rößler, wie man gute Cocktails zubereitet.
Los gehts um 17:00 Uhr, Genossenschafsthaus - Ringstraße 183
Es gibt noch 10 freie Plätze. Bis zum 14. August kannst Du Dich noch für den Cocktaillehrgang unter janice.fischer@1893-wohnen.de anmelden.

pina-colada
 

*NICHT VERGESSEN*
Morgen ab 18:00 Uhr wirds gespenstisch, denn es geht mit dem Spuk im Hochhaus weiter. Nämlich in der Galerie Fenster - Brandenburger Allee 19. :)
Wir freuen uns auf Euch kleinen Geister! 👻

galerie-fenster-august-zeitungsartikel
 

Diesen und nächsten Donnerstag spukt es noch in der Galerie und auch Mawils Comics können noch bestaunt werden. ☺️
Doch ab dem 25. August zieht die 2. Ausstellung in die Galerie Fenster ein 😍 Wir freuen uns auf Jochen Raiß mit "Frauen auf bäumen".
Ganz fett im Kalender eintragen !!! ✏️

Link zu Galerie Fenster galerie-fenster-frauen-auf-baumen
 

Aufgepasst liebe Freunde des guten Geschmacks! 😁
Am 1.8. und 8.8. spukt es bei uns in der Galerie Fenster 👻
Dann werden nämlich, jeweils beginnend um 18 Uhr, alle Folgen der DDR Kinderserie von 1982 "Spuk im Hochhaus" gezeigt.
Wir freuen uns auf diese ganz besonderen Abende in der Galerie und werden auf euch warten... vielleicht auch irgendwo herumspuken, man weiß es nicht 😉

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite


familienfest-2019-ankuendigung

GENOSSENSCHAFTSLEBEN

Veranstaltungen im August und September

Genossenschaftsleben-August/September

Facebook-Artikel im Monat Juli

Link zu unserer Facebook-Seite

Jetzt wirds süß! 😍
In der MOZ erfahrt ihr nun alles über die Bienen, die erste Ernte und weitere süße Infos über das Projekt 🐝🍯

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Lesen! 💙

Hier gehts zum Artikel der MOZ

 

Gestern waren die ganz kleinen Kunstfreunde in Mawils Ausstellung in der Galerie Fenster mit ihrer Kitagruppe.
Wenn auch ihr mit Eurer Schul- oder Kitagruppe oder generell als größere Gruppe unter der Woche die Ausstellung sehen möchtet, meldet Euch bei uns unter: 03334 304 17. Wir machen es möglich.
😊👍
Die regulären Öffnungszeiten sind immer sonntags von 13 - 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.


 

Im Brandenburgischen Viertel wirds wieder lebendig! Nicht nur die Galerie Fenster ist kürzlich in der Brandenburger Allee eingezogen und bietet jeden Sonntag von 13-17 Uhr (in der Woche mit größeren Gruppen auch nach Absprache) jede Menge Kultur, sondern ein paar Meter weiter arbeiten unsere Bienchen ganz ganz fleißig an unserem ersten 1893-Honig aus dem Brandenburgischen Viertel. 🐝🐝🐝
Mit der Kamera haben wir für Euch festgehalten, welche Arbeit diese unfassbar fleißigen und friedlichen Bienchen ihre Arbeit verrichten und durften mit Imker Mohammed den ersten Honig abfüllen. 😍😋


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

JETZT WIRD ABGEFÜLLT!
Schön dran bleiben. Später gibts Bilder, wie wir unsere 1893-Bienchen im Brandenburgischen Viertel bei ihrer Arbeit besucht haben. 😊

Video online auf Facebook anschauen

 

Unsere Fritz-Weineck-Straße 26 bekommt nun einen Gehweg. 😊
So wollen wir Barrierefreiheit garantieren und es Mietern und deren Besuchern mit Kinderwagen oder Gehbehinderung erleichtern, zur Haustür zu gelangen.👍
Der neue Weg wird dann, sobald er ganz bald fertig ist, mit einem Sekt begoßen und eingeweiht.🍾


 
 
 
 

WOOOOHOOOO! Neuer Rekord beim Nordic Walking! Heute waren wir 16 sportliche Walker. 💪
Wenn wir beim nächsten Lauf am 12.08. (um 11:30 Uhr vor dem Genossenschaftshaus) die Teilnehmeranzahl von 20 Mitläufern knacken, gibts für jeden Teilnehmer eine Dose Prosecco gratis. 🥂🍾
Da kann man ja wohl kaum "Nein!" sagen.😃
Wir sehen uns also am 12. August!😜


 
 
 

- AUSLOSUNG DES GEWINNSPIELS -
DANKE, an alle drei Teilnehmer für Eure wunderbaren Urlaubsgrüße. Ihr wart alle Drei so kreativ in der Umsetzung, dass wir uns nicht entscheiden konnten und den Zufallsgenerator befragt haben.
AND THE WINNER IS........Candy Kalisch !!!!
Herzlichen Glückwunsch!!! Du gewinnst einen original 1893-Hoodie und eine Familienkarte für den Zoologischer Garten Eberswalde :)
Candy Kalisch Gleich erhältst Du eine PN von uns. ;)
Das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt. Dann habt ihr wieder die Chance teilzunehmen und abzustauben.

Video auf Facebook anschauen

 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Facebook-Artikel im Monat Juni

Link zu unserer Facebook-Seite

Während der Laufzeit der ersten Ausstellung "Mawil: Kinderland in der Brandenburger Allee 19 in Eberswalde" wird es einige Veranstaltungen in der Galerie Fenster geben, die mit der Ausstellung korrespondieren. Und so wird wunderbarerweise Jochen Schmidt am Dienstag, den 16. Juli 2019 um 18 Uhr mit "Bilderbegleitung" aus "Gebrauchsanweisung für Ostdeutschland" lesen. Am Besten gleich dick im Kalender einkullern!!!


 

!!! VERLOSUNG !!!
☀️Unsere Kollegin verbringt die sommerlichen Tage aktuell an der schönen Ostsee und hat an uns gedacht und unser Logo in den Sand gemalt. 💙
☝️Egal, ob Balkonien, Ostsee, Lüneburger Heide, Buxtehude oder Spanien - Schickt uns doch Eure Urlaubsgrüße mit 1893 - Logo und wir verlosen passend zum 90. Zoogeburtstag ein Familienticket des Zoologischer Garten Eberswalde und einen original 1893 - Hoodie. ☝️
Wir sind schon ganz gespannt auf Eure kreativen Fotos.😎
Einsendeschluss: Mittwoch, 03. Juli 2019; 23:59 Uhr
💙 Euer 1893 - Team 💙


 

- Die Vorstände mal ganz privat -
gezeichnet von mawil zur Eröffnung der Galerie Fenster am 25.06.2019


 

- KUNST GEGEN LEERSTAND -
Hier findet ihr im MOZ-Artikel auch nochmal ein bisschen Input zur Galerie Fenster
Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen. ☺️

zur MOZ-Seite und Artikel lesen

 

SummSiSummmmmm!🐝🐝🐝
Hier nochmal ein kleiner Blick zu den Bienenkästen, die Mohammed im Brandenburgischen Viertel in den Räumlichkeiten des Hebewerk e.V. gebaut hat. Die Box, die zum Schutz der Bienenvölker dient, haben wir für die fleißigen Bienchen errichtet, damit sie ihre Arbeit ungestört verrichten dürfen. 💙
🐝Freut Euch jetzt schon auf wunderbaren 1893-Bienenhonig. 🐝
Fotos: Hebewerk e. V.

Link zum Hebewerk
 
 
 

Für Euch gibts exklusiv noch ein paar Bewegbildaufnahmen der gestrigen Eröffnung der Galerie Fenster.
Danke an das ODF - Fernsehen für Ostbrandenburg für den tollen Beitrag.
Lasst den lauschig warmen Abend gemütlich ausklingen. 😊

Video bei Facebook ansehen
 

Es war so so schön gestern bei der Eröffnung der Galerie Fenster im Brandenburgischen Viertel.💙 Mit Erdnussflips, Knusperflocken und Kaltgetränken ließen wir in toller Gesellschaft den Sommerabend ausklingen.
Danke nochmal an die Künstler mawil und Sven Ahlhelm für so viel Kreativität und ein so wunderbares und inspirierendes Programm.💐
Unsere Vorstände haben sich dann noch von mawil zeichnen lassen. Wir finden das Ergebnis einfach nur grandios. 😍
Ein ganz dolles Dankeschön geht auch an Udo Muszynski, der mit der Organisation mal wieder alles richtig gemacht hat.
mawils Ausstellung könnt ihr Euch jetzt noch bis zum 18. August immer sonntags von 13 bis 17 Uhr ansehen. Der Eintritt ist frei.
Größere Gruppen können auch innerhalb der Woche vorbeischauen. Meldet Euch dann bitte vorzeitig unter janice.fischer@1893-wohnen.de oder telefonisch unter 03334 30 417 an. ☝️


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sie riecht noch ganz neu, die Ausgabe des neuen Journals! 😍
Diesmal lassen wir unsere Mitgliederfahrt nach Neuzelle Revue passieren, ihr erfahrt alles über die digitale 1893 und bekommt die wichtigsten Info’s zum Projekt BRAND.VIER.
Morgen könnt auch ihr dann endlich das neue Genossenschaftsgeflüster in den Händen halten. Per Post kommt es mit dem Märkischen Markt ins Haus geflattert. 📬
Viel Spaß beim durchstöbern, ihr Leseratten 🤓
P.S.: Gebt gerne Bescheid, falls es bei euch nicht angekommen sein sollte!


 

Druckfrisch liegen die neuen Journale schon bei uns bereit. Und ihr bekommt sie morgen schon mit dem Märkischen Markt in Euren Postkasten gesteckt. 😍
Wir möchten dann gern wieder von den Eberswaldern und Finowern wissen, ob die Zustellung geklappt hat. Falls es Probleme gab, sendet uns eine kurze Nachricht, damit wir wissen, wo es vielleicht noch hakt. ☝️
Ab morgen könnt ihr das Journal dann auch online auf unserer Website finden. 😊 Viel Spaß beim Blättern und Lesen.


 

Nicht vergessen! Heute Abend ist es soweit und die Galerie in der Brandenburger Allee No. 19 öffnet um 18:00 Uhr ihre Pforte.
Wir freuen uns auf Euch!😍


 

Danke für ihr Engagement! 💙
Vor Kurzem fand wieder unsere alljährliche Vertreterversammlung statt. Zwei Vertretern haben wir dort für ihr besonderes Engagement bei unserer Namenssuche gedankt.
Dabei wurde uns wieder einmal klar: Was wären wir nur ohne euch, liebe Mitglieder? 😍
Wir danken euch ALLEN für euer Engagement und eure Unterstützung, denn die Genossenschaft gestalten können wir nur gemeinsam!
Hier geht’s entlang zum ausführlichen Bericht:
1893-wohnen.de


 

Morgen gehts endlich l-o-o-o-s! 😍
Die Eröffnung der Galerie Fenster startet um 18:00 Uhr in der Brandenburger Allee 19.
Wir laden Euch also herzlich zum abspannen nach Feierabend ein.
Lernt Mawils Kunst kennen und lauscht der Musik von Sven Ahlhelm.
Wir freuen uns, das gemeinsam mit Euch zu genießen. ☺️


 

Wooohooo! Kunst- , Kultur- und Fotografiebegeisterte aufgepasst!☝️
Am Dienstag, den 25. Juni 2019 eröffnen wir gemeinsam mit Veranstalter Udo Muszynski die "Galerie Fenster"
in der Brandenburger Allee 19 in Eberswalde.
Beginn ist um 18:00 Uhr in Anwesenheit des Künstlers Mawil. Außerdem könnt ihr Euch zusätzlich auf Gesang von Sven Ahlhelm freuen.
Wir haben zwei leerstehende Wohnungen zusammengelegt, um Euch alle zwei Monate neue Präsentationen zu ermöglichen.😍
Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, einfach die Seite "Galerie Fenster" liken und/oder abonnieren und ihr bekommt immer die neuesten Infos.🥳
Wir sehen uns dann am Dienstag, Ladies and Gentlemen! 💙


 

#AhoiEberswalde
Schnell sein lohnt sich!
Unsere Wohnungskollektion „Heimathafen 2.0“ in Finow segelt langsam dem Ende entgegen. 😯
Wenn auch ihr eine unserer letzten Wohnungen der Kollektion ergattern wollt, solltet ihr euch ranhalten! ☺️
Also los geht’s, wirf deinen Anker und mach’s dir selbst. 💙



 

Hechelnd, aber glücklich: Heute haben sich unsere Nordic Walking-Begeisterten - inklusive Hundedame Emma - wieder mit Rico Michalak auf den Weg gemacht. ☀️
Mit guter Laune im Gepäck ging die Runde heute durch den Wald. An der frischen Luft und in der Gruppe macht Bewegung doch gleich viel mehr Spaß! ☺️
Für alle Berufstätigen und die, die mittags leider keine Zeit haben, planen wir derzeit Termine am Nachmittag oder Abend für eine zweite Gruppe. 😊
Für alle, die hier in den Kommentaren sich selbst und eine Begleiperson anmelden, verlosen wir außerdem 2x niegelnagelneue Nordic Walking-Stöcke! Also macht mit ihr Lieben!😉💙



 

Bruuuuhhhhuuuuuummmm! 🐝
Wir haben 1.893 neue Mitglieder!
Drei Bienenvölker sind in unsere Genossenschaft eingezogen und versorgen uns bald mit frischem Genossenschaftshonig.
Bald könnt dann auch ihr Euch für Honig anmelden. 🥳
Wir wünschen Euch ein zauberhaftes Pfingstwochenende.💙


 
 
 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Facebook-Artikel im Monat Mai

Link zu unserer Facebook-Seite

Wie großartig seid ihr denn bitte? 😍 Wo zuletzt unsere Erdmännchenfamilie saß, die uns gestohlen wurde, sitzt heute dieser kleine süße Teddy. Wir haben im Haus rum gefragt. Von unseren Kollegen war es wohl niemand. Dann wird es wohl jemand ganz wunderbares von Euch gewesen sein. 😊 Ihr seid einfach die Allerbesten! 💙💙💙


 
 

Ihr Lieben,
wir sind ganz schön traurig. Zum zweiten Mal wurden uns unsere Erdmännchen-Figuren vor unserem Genossenschaftshaus gestohlen und/oder mutwillig zerstört. 😔
Die Gründe können wir nicht nachvollziehen, da wir doch noch immer an das Gute im Menschen glauben.
Demnächst starten wir einen weiteren Versuch. Wenn es dann nicht klappt, müssen wir wohl oder übel anders handeln.
🍀 Drückt uns die Daumen. Kussi und Bussi. 🥰 Euer 1893-Team 💙


 

Wo kann man am besten über komplexe Themen reden und dabei einen kühlen Kopf bewahren? Na klar! An der frischen Luft. Und so kam es, dass wir mit Katrin Göring-Eckardt vom Bündnis 90/Grünen am Freitag eine kleine Spritztour mit dem Fahrrad machten. 🚵‍♀️🚵‍♂️
Worüber gesprochen wurde, erfahrt ihr im Artikel. ☝️


 
 
 
 
 
 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Gleich drei Mal DANKE gesagt

Rosemarie Fege und Otto-Wilhelm Koch haben sich für unseren neuen Namen engagiert / Horst von Mirbach scheidet nach vielen Jahren aus dem Aufsichtsrat

Die Vertreter unserer Genossenschaft haben am 12. Juni Lutz Graupner erneut in den Aufsichtsrat der Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG gewählt. Neu im neunköpfigen Aufsichtsrat ist Martin Hoeck, der ebenfalls mit der Mehrheit der Vertreter gewählt wurde. Nach vielen Jahren im Aufsichtsrat ist Horst von Mirbach ausgeschieden. Wir danken ihm für seine engagierte Arbeit, die er für unsere Genossenschaft geleistet hat.
Nicht fehlen darf bei einer Vertreterversammlung der Geschäftsbericht des Vorjahres. So berichteten die Vorstände Guido Niehaus und Volker Klich über die in 2018 erfolgreich fortgesetzte Konsolidierung. Die war auch 2017 schon in vollem Gange und deshalb im Bericht der Wirtschaftsprüfer über das Geschäftsjahr 2017 ebenfalls ein großes Thema. Die Vertreterversammlung bestätigte beide Berichte und möchte sich von nun an mit dem „Gestalten der Genossenschaft“ befassen. So brachte es unser Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Faust auf den Punkt.
Neben den vielen Formalien nahm sich die Vertreterversammlung auch Zeit, zwei Mitgliedern unserer Genossenschaft für ihr Engagement zu danken. Rosemarie Fege und Otto-Wilhelm Koch hatten im vergangenen Jahr viele Ideen für den neuen Namen unserer Genossenschaft eingebracht und unter anderem an verschiedenen Workshops im Hause teilgenommen.


Wackel-Alarm auf der Hängebrücke

Wir spenden das Preisgeld vom BBU-Award unserer Paten-Kita „Pusteblume“ in Finow

In unserer Paten-Kita „Pusteblume“ – gleich hier einen Ball-Wurf vom Genossenschaftshaus entfernt – wuseln jeden Tag 200 Kinder durch den Garten. Über 8.000 Quadratmeter können die Knirpse unsicher machen. Da gibt es Rutschen und Schaukeln, Klettergerüste und Kletterspinnen, ganz viel Sand zum Buddeln, viele Schattenbäume, Platz zum Malen und Schreiben und ein kleines Kiefernwäldchen.
Dieses kleine Kiefernwäldchen möchte die Kita Stück für Stück zum Bewegungs-Parcours ausbauen. 1.000 Euro bekommt sie dafür von uns – von der 1893. Wir haben nämlich noch das Preisgeld vom BBU-Award übrig.

Kinder lieben Schweinebaumeln und Balancieren

Die Kita fängt mit dem Bewegungs-Parcours nicht bei null an. Eine Slackline ist schon gespannt. Daneben schwebt eine wackelige Hängebrücke kurz über dem Fußboden. Kein Trittholz ist wie das andere. Schmale folgen auf breitere und andersrum. Keins verläuft parallel zum anderen. Gleich nach der Hängebrücke hängen zwei Quer-Seile. Eins wieder kurz über dem Fußboden. Das zweite weiter oben – zum Festhalten, zum Schweinebaumeln, für akrobatische Rollen und Überschläge oder zum Weit-oben-Sitzen.
Alles ist möglich. Und die Kinder probieren genau das. Sie helfen sich gegenseitig über die Slackline oder klettern auf den Seilen über andere hinweg, wenn die den Weg zum Ziel versperren.
Mit dem Preisgeld des BBU-Awards für die 1893 kann die Kita „Pusteblume“ diesen Bewegungs-Parcours erweitern. Das weckt die Fantasie der kleinen Krabbelmaxen. Eine Verbindung von der Slackline zur Hängebrücke wäre toll. Oder etwas, das noch wackeliger ist als die Hängebrücke. Oder gaaanz lange Seile, die noch weiter oben hängen. Die Kinder werden sich noch einigen müssen. Fest steht, dass das neue Element viel aushalten muss. Aber Holz und Seile sind geduldig.


GENOSSENSCHAFTSLEBEN

Veranstaltungen im Mai und Juni

Genossenschaftsleben – Nordic Walking Termine 2019

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

🐰Die Feiertage sind rum und wir haben die nächsten Veranstaltungen für Mai und Juni für Euch geplant.
Ab sofort könnt ihr Euch dafür bei uns anmelden.
Die Plätze sind begrenzt. Deshalb nicht zögern und anmelden. ☝️


 

Manchmal gibt es im Leben Situationen bei denen man sich selbst verliert, nicht Herr der Lage wird und es einem so unangenehm ist, dass man nicht mal mit den engsten Vertrauten darüber reden möchte. Häufiger wirkt sich das auf das eigene Wohnumfeld aus und zieht sich schleichend durch sämtliche Lebensbereiche.
Ivonne Führlich ist Sozialpädagogin der 1893 eG. Sie kümmert sich um unsere Mieter, wenn sie allein nicht mehr weiter wissen.
Wenn man nicht mehr weiter weiß, dann ist das kein Grund sich schämen zu müssen. Meldet Euch bei uns! Ivonne Führlich wird mit Euch einen Weg finden.
03334 304 - 237 l ivonne.fuehrlich@1893-wohnen.de
Wir wünschen allen sorgenfreie Ostertage!

Video auf Facebook anschauen
 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Meldet Euch jetzt noch für die Buchlesungen mit der Eberswalder Autorin Diana Schlößin für Mittwoch an unter:
janice.fischer@1893-wohnen.de, Tel: 03334 30 417 oder per Facebook-Messenger.


  zur Facebook-Veranstaltung

🤓Hoffi und unsere jüngste, kleine Leserin haben schon mal durchgeblättert und sind zufrieden mit unserem neuen Genossenschaftsgeflüster.
Zeigt uns doch Eure Fotos mit unserem Genossenschaftsgeflüster hier in den Kommentaren. Das kreativste Foto gewinnt einen 1893-Hoodie, ein 1893-Bier und einen Gutschein der Privatbäckerei Wiese für ein Candlelight-Frühstück. 😍
Wir sind schon ganz hibbelig vor Spannung. 🕺


 
 

Habt ihr unser "Genossenschaftsgeflüster" letzten Sonntag erhalten? Wenn ja, wohnt ihr bei der 1893 oder "noch" nicht?
Wir versuchen gerade zu schauen, wie gut die Verteilung lief und wo es beim nächsten Mal besser laufen könnte.
Damit das klappt, sind wir auf Eure Unterstützung angewiesen. Schon mit einem Klick könnt ihr Großes tun. 😇


 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

GENOSSENSCHAFTSLEBEN

Nordic Walking Termine für 2019

Genossenschaftsleben – Nordic Walking Termine 2019


Eine Autorin zum Anfassen – Diana Schlößin

Genossenschaftsleben – Nordic Walking Termine 2019

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

- Minimalismus & Kinderbücher -
Am kommenden Mittwoch, den 17.04. wird uns die Eberswalder Buchautorin Diana Schlößin ab 17:00 Uhr aus ihren Kinderbüchern vorlesen und alle Fragen beantworten, die Du schon immer von einer Autorin wissen wolltest.
Ab 19:00 Uhr redet sie mit uns über das Thema Minimalismus und die indische Lehre des richtigen Wohnens "Vaastu".
Wenn Du Mitglied der Genossenschaft bist und Dich für diese Themen interessierst, kannst Du Dich telefonisch unter: 03334/30417, per Messenger oder per Mail an: janice.fischer@1893-wohnen.de für die Veranstaltung anmelden.
Wir sehen uns!


 

 

Die Getränke sind kalt gestellt. Wir sehen uns um 17 Uhr in der Havellandstraße 15. ☝️


 

 
 
 

Heute Abend ab 17 Uhr gehts los. Havellandstraße 15 😎


 

NICHT VERGESSEN!
Morgen findet unsere ultimative Afterwork Party in der Havellandstraße 15 ab 17:00 Uhr statt. Kommt vorbei, verbringt einen schönen Abend mit Euren Freunden, kommt mit unseren Vermietern ins Gespräch und schwingt die Hüften zu den Beats von Mandy van Dorten.
Wir sehen uns!😎


 

Weil wir die Genossenschaft mit Herz sind, machen wir auch 💙liche Mitarbeiterfotos.
Ein riesen Dankeschön an Thomas Matena von Matena Moments / Fotografie🌹👍
Zu sehen sind die Bilder dann bald auf unserer neuen Website. 🤗


 
 

Ihr Leseratten!🤓
Wer unsere Mitgliederzeitschrift nicht erhalten hat, kann gerne online lesen: Link zum Journal
☝️Eure Meinungen, Anregungen und Themenwünsche zu unserem Mitgliederjournal, könnt ihr uns in die Kommentare schreiben oder schickt einfach eine Mail an: Janice.Fischer@1893-wohnen.de.
Viel Spaß beim Lesen,
wünscht das 1893-Team!☺️

☝️Noch druckwarm halten wir schon die neuen Journale in der Hand.
Hier erfahrt ihr alles zu unserer Namens- und Logoänderung, bekommt einen Überblick über unsere Veranstaltungen in diesem Jahr und was es mit der neuen Galerie im Viertel auf sich hat.
In Eure Briefkästen flattern die Journale dieses Wochenende.😎


 

👌Du suchst eine Wohnung, hast aber keine Lust mit deinem Vermieter am Schreibtisch darüber zu sprechen? Dann feiere mit uns am 10.04. auf der Place-To-Be-Party und triff Deinen Vermieter auf dem Dancefloor. 🕺💃👯‍♀️
Mandy van Dorten wird am DJ-Pult für die richtigen Beats sorgen, die Lounge steht für entspannte Gespräche bereit und Du kannst mit Deinem Vermieter mal in ganz anderer Atmosphäre über Deine Wohnungssuche reden.😎
Wir sehen uns!


 

Die Verbrauchermesse mit Euch war wirklich schön. Jetzt sind wir auch in Frühlingsstimmung und hoffen, ihr auch!
Besonders haben wir uns auch darüber gefreut, dass Ministerpräsident des Landes Brandenburg Dietmar Woidke und unser Landrat Daniel Kurth uns an unserem Stand begrüßt haben. Hier ein paar Schnappschüsse für Euch! 🙃


 
 
 
 

Out of camera
Die Frühschicht! Wenn das mal nicht ein geiles Team ist. 👍/p>
 

Wir haben mit den Kollegen abgeklatscht und starten unsere blumige Schicht auf der Verbrauchermesse. Kommt vorbei! 🤗


 

 

Ein paar frühlingshafte Eindrücke ganz frisch von der Verbrauchermesse im Familiengarten Eberswalde. 🌞 Bis 17 Uhr könnt ihr uns heute hier noch treffen. Ab morgen dann wieder ab um 10 Uhr. 🤗 Wir sehen uns neben der Bühne zwischen den Früblühern. 🌹🌼🌺


 
 
 
 
 
 
 

Guten Morgen Sonnenschein! 🌼🌞
Unsere starken und besten Hausmeister sind schon fleißig. Denn gleich gehts los mit der Verbrauchermesse in der Stadthalle im Familiengarten. Heute und morgen findet ihr uns hier von 10-17 Uhr. ☝️
Wir haben auch extra herrliches Frühlingswetter bestellt. 😍 –


 

Es ist wieder soweit! Die Eberswalder Verbrauchermesse im Familiengarten findet diesen Samstag, den 30.03. und Sonntag, den 31.03. endlich wieder statt. Und wir haben einen Stand in der Stadthalle direkt neben der Bühne. Yippiieh!

Wir holen Euch den Frühling auf den Balkon und bepflanzen die von Euch mitgebrachten Blumentöpfe und Blumenkästen (Nur für Mitglieder). An die Nichtmitglieder haben wir natürlich auch gedacht. Ihr bekommt einen blumigen Frühlingsgruß direkt auf die Hand.

Wir freuen uns auf unzählige bekannte, sowie neue Gesichter. :)

Wann: Samstag, den 30.03. von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Sonntag, den 31.03. von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wo: Stadthalle im Familiengarten Eberswalde

zum Facebook-Artikel – und anmelden


 

💙 OPEN HOUSE💙
Ihr seid aktuell auf der Suche nach einer Wohnung im Raum Eberswalde? Ihr habt Lust, nicht nur eine Wohnung, sondern gleich mehrere an einem Abend zu sehen? Dann schaut diesen Donnerstag bei unserer offenen Besichtigung in der Uckermarkstraße ab 17:00 Uhr vorbei!
Hier erhaltet ihr von unseren drei Vermietern eine exklusive Beratung und all Eure Fragen beantwortet.
Zu sehen sind an dem Abend unsere nigelnagelneuen 3-Zimmerwohnungen. Unser `fair mieten` - Team hat aber auch andere Wohnungsgrößen in der Hosentasche.


 

Wooohooo! Es ist wieder soweit. "Montag ist Wohntag" geht gangstermäßig in die nächste Runde.
Heute mit Vermieter Tino. Die vorerst letzte Folge unserer Vermieterserie. Im April erwartet Euch dann ein neues Format. Lasst Euch überraschen! Wir sind schon ziemlich gespannt.
PS: Tino ist eigentlich ganz lieb. Den bösen Blick hat er beim Theater gelernt. ;)

Video auf Facebook anschauen
 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

💙 Die beste Zeit für Veränderungen ist JETZT! 💙
Wir haben angefangen die Umwelt zu schonen und den Schriftverkehr zu vereinfachen. Der Grund, warum man eine neue Wohnung sucht, hängt meist mit einer Lebensveränderung zusammen. Zwischen all dem und dem Wunsch einer schnellen Abwicklung, liegt in den meisten Fällen oft viel Papierkram. Um diesen Prozess schneller abzuwickeln, haben wir viele Prozesse digitalisiert und schaffen unseren Mietern mehr Zeit für all ihre anderen Aufgaben. Dafür und für einiges mehr, wurden wir zum BBU-ZukunftsAwards-Gewinner gekürt.
In der Zukunft werden wir noch weitere Prozesse für Euch vereinfachen und geben jeden Tag unser Bestes, damit Euer Umzug so einfach wie möglich wird.🥳
Copyright: BBU/Winfried Mausolf


 
 

Wer arbeitet, muss auch Eisbein essen!💪
💙 Vor einer Woche haben wir Danke gesagt. Danke an all unseren fleißigen Handwerksfirmen, die uns immer so tatkräftig unterstützen und luden zum großen Eisbeinessen nach Buckow ein.
So kamen alle mal zusammen, konnten gut essen und ein Pläuschchen halten. 👨‍🔧👨‍💻👨‍🏭👨‍🌾👩‍🌾👩‍🏭
Die Buckower Scheune und den Service dort, können wir wärmstens empfehlen. 
Es war spitzenklasse! 👍


 

OPEN HOUSE – HEUTE 28.03.2019

Offene Wohnungsbesichtigung in der Uckermarkstraße

offene Wohnungsbesichtigung in der Uckermarkstraße

„Die 1893“ vermietet schnell und kümmert sich

Bye bye WBG - Hallo 1893
Nur zwei bis drei Tage vom ersten Interesse bis zum Mietvertrag / Echte Nachbarschaft zieht an

Schnell und herzlich geht es zu in der Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893. Leerstand abbauen und für die Mitglieder da sein – daran wollen sich die Mitarbeiter messen lassen. Seit Januar dieses Jahres hat die Genossenschaft einen neuen Namen und einen ganz neuen Außenauftritt mit neuem Logo. Beides markiert einen Umbruchprozess, den die 1893 vor zwei Jahren begonnen hat.
Das Kürzel „die 1893“ (die Achtzehn Dreiundneunzig) ist ein klares Bekenntnis zu den Wurzeln. 1893 gründete sich der Eberwalder Bau- und Sparverein – der Vor-Vor-Vorgänger der heutigen Genossenschaft. Die Männer bauten sich damals gemeinsam ein Haus, in dem jeder eine Wohnung für seine Familie mietete. Das war und ist bis heute der Grundgedanke einer Genossenschaft: gemeinsam etwas schaffen, das jedem Einzelnen Vorteile bietet.

Mehr als eine bezahlbare Wohnung

Dieses Gemeinschaftsgefühl wollten die beiden 1893-Vorstände Guido Niehaus und Volker Klich unbedingt wieder verankern, als sie 2016 die Geschäftsführung übernahmen. Ihr Ansatz: die Genossenschaft wettbewerbsfähig und werteorientiert führen. Beides gehört für sie untrennbar zusammen. Die Genossenschaft muss wirtschaftlich gut da stehen, wenn sie ihren Mitgliedern mehr bieten möchte als eine bezahlbare Wohnung.
„Dazu gehört ein lebendiges Genossenschaftsleben, an dem jeder teilhaben kann“, erklärt Guido Niehaus. Eine Mitarbeiterin kümmert sich bei der 1893 deshalb ausschließlich um Veranstaltungen und Angebote für Mitglieder oder um die Unterstützung von Nachbarschaftsaktionen, die aus den Mietergemeinschaften heraus entstanden sind. „Wir wünschen uns echte Nachbarschaft“, sagt Volker Klich. „Dazu müssen sich die Mieter kennenlernen. Im nächsten Schritt achten sie dann vielleicht aufeinander oder helfen sich gegenseitig im Alltag.“
Zum Genossenschaftsleben gehören Familienfeste, Bastelnachmittage, der Sociallauf beim Eberswalder Stadtlauf, Nordic Walking, Tagesfahrten für Mitglieder oder auch mal ein Pflanzen-Gutschein für die Pflege von kleinen Beeten vor der Haustür. Die Mitglieder nehmen die Angebote gerne an und füllen so die genossenschaftlichen Werte mit Leben.

Alles vermieten, was da ist

Die Mitarbeiter wiederum müssen schnell Leerstand abbauen und alles vermieten, was die Genossenschaft hat. Aktuell liegt die Leerstandsquote bei 13,9 Prozent. 2016 war sie mit 20,5 Prozent doppelt so hoch wie der Durchschnitt in Brandenburg.
Die Genossenschaft hat sich verändert: Sie kümmert sich um ihre Mitglieder, ist sichtbar im Stadtbild, und jeder Mitarbeiter hilft mit, damit der Leerstand weiter schrumpft. Im Monatsdurchschnitt vermitteln die drei Vermieter 25 Wohnungen.
Dieser positive Trend muss sich fortsetzen. Dazu richtet die Genossenschaft viele ihrer leer stehenden Wohnungen her, vermarktet mutig und vermietet schnell. Interessenten erhalten noch am selben Tag eine Antwort mit einem Besichtigungstermin in den nächsten zwei bis fünf Tagen.
Gefällt die Wohnung, wird sie sofort reserviert. Sobald alle Unterlagen da sind, unterzeichnen die neuen Mieter den Vertrag. Vom ersten Interesse bis zum Mietvertrag vergehen im besten Fall nur zwei bis drei Tage. Wer sich in eine Wohnung verliebt hat, will schließlich nicht lange darauf warten.
Das Vermietungsgeschäft ist schnell. Und herzlich ist das Genossenschaftsleben. Wer bei der 1893 mietet, wird Mitglied in der Genossenschaft, kann mitbestimmen und bei vielen Gelegenheiten mit seinen Nachbarn in Kontakt kommen. Echte Nachbarschaft eben.

Logo feiert das herzliche Genossenschaftsleben

Beim Blick auf das neue Logo der 1893 findet sich all das wieder. Ein Standortmarker markiert die 1893 als einen Ort, wo Menschen hin wollen. Junge oder ältere Menschen sind genauso willkommen wie Familien mit Kindern. Diese Mischung macht echte Nachbarschaft aus. Das zeigen die Silhouetten innerhalb des Logos. Der Standortmarker ist durchlässig, weil die 1893 offen ist – für neue Mitglieder, für neue Ideen, für Verbesserungen innerhalb der Quartiere und für Engagement in Eberswalde.
Wer ein zweites Mal auf das Logo schaut, entdeckt vielleicht eine Glühbirne – das Sinnbild für eine gute Idee. Die Genossenschaft war bei ihrer Gründung 1893 eine gute Idee und ist es bis heute. Wer ein zweites Mal auf die Menschen innerhalb des Markers schaut, entdeckt vielleicht auch ein Herz. Die 1893 ist herzlich. Ihre Mitarbeiter kümmern sich, denn Menschen sind das Herzstück der Genossenschaft.

 

Auf ins Genossenschaftsleben. Unter 1893-wohnen.de gibt es täglich neue Angebote für Wohnungen in Eberswalde.

BBU ZukunftsAward 2019

BBU 2019 Preisträger - 1893 hat den ersten Platz
Die 1893 gewinnt den BBU-Award für ihr digitales Vermietungsbüro

Wir sind stolz wie Bolle. Erster bei den BBU-Awards. Das ist ein echter Knaller. Aber von vorn. BBU – das ist der Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen. Etwa 350 Wohnungsunternehmen sind darin organisiert. Unsere 1893 gehört auch dazu. Der Wettbewerb um die BBU-Awards drehte sich in diesem Jahr um digitalisierte Unternehmensprozesse. Wir haben unser digitales Vermietungsbüro eingereicht und damit den ersten Preis abgeräumt.
Im Interview erzählen unsere Vorstände Guido Niehaus und Volker Klich, was daran so preiswürdig ist.

Herr Niehaus, wie war die Party nach der Preisverleihung?
Guido Niehaus: Genauso grandios wie die Preisverleihung selbst. Wir haben auf unsere Mitarbeiter angestoßen. Denn die sind es ja, die den digitalisierten Prozess mit Leben füllen und damit überhaupt erfolgreich machen.

Aber Digitalisierung bedeutet doch Mitarbeiter einsparen.
Guido Niehaus: Nein, im Gegenteil. Sie hilft uns, dass sich unsere Vermieter auf das Vermieten konzentrieren können. Auf das Gespräch mit dem Interessenten. Unser Kerngeschäft steht im Mittelpunkt. Das Vermieten von Wohnungen. Mit Tempo. Ohne Schreibkram. Es gibt einfach nichts mehr, was uns vom Vermieten abhält.

Herr Klich, erzählen Sie uns ein bisschen genauer, wie das digitale Vermietungsbüro bei der 1893 funktioniert.
Volker Klich: Die meisten Anfragen kommen heute aus den bekannten Portalen. Eine Schnittstelle zu unserer internen Software spielt uns diese Anfrage sofort in unser System. Mit allen Kontaktdaten. Niemand legt mehr eine Kundendatei an. Das geschieht automatisch. Gleichzeitig bekommt der Interessent eine automatische Antwort, in der wir ihm sagen, dass wir uns in den kommenden Tagen bei ihm melden. Er weiß sofort, dass seine Anfrage auf dem richtigen Tisch gelandet ist.

Wann kommt eine persönliche Antwort?
Volker Klich: Meistens noch am selben Tag, manchmal am nächsten. Unsere Vermieter haben gleichzeitig zwischen 50 und 60 Interessenten auf der Liste. Von der ersten Anfrage bis zum Einholen der Dokumente für den Mietvertrag. Aber entscheidend ist die automatische Antwort-Mail, die sofort kommt. Denn das erwartet keiner.

Wie geht’s nach der persönlichen Antwort weiter?
Volker Klich: Mit dem Vermieten. Der Vermieter kann sich voll auf das Gespräch in der Wohnung konzentrieren. Alles andere erledigt die Software. Nach der Besichtigung muss der Interessent nur noch alle notwendigen Unterlagen zusammentragen. Wenn alles da ist, übernimmt der Kundenbetreuer. Der Vermieter hat seinen Job erledigt. Wir können eine Wohnung innerhalb von drei Tagen vermieten. Von der ersten Anfrage bis zum Wohnungsschlüssel.
Schnell sind wir übrigens auch auf dem Rückweg. Wird eine Wohnung gekündigt, kann der Vermieter noch während der Vorabnahme auf seinem Tablet die Ausstattungsmerkmale der Wohnung festlegen und sie sofort auf allen Portalen einstellen. Sie ist also sofort auf dem Markt und wird lückenlos weitervermietet.

Sie haben also ein schnelles Kerngeschäft. Wie wirkt sich das auf die Genossenschaft aus?
Guido Niehaus: Wir vermieten im Durchschnitt 25 Wohnungen pro Monat. Jede dritte Besichtigung führt zu einem Mietvertrag. Die Leerstandsquote sinkt kontinuierlich. Vor der Digitalisierung hatten wir 20 Prozent. Inzwischen sind wir unter 14 Prozent. Das ist natürlich eine enorme Leistung aller Mitarbeiter. Aber auch die Digitalisierung trägt ihren Teil dazu bei. Weil sie uns wiederkehrende Aufgaben abnimmt. Wir können uns auf das Wesentliche konzentrieren.
Volker Klich: Das bringt uns in die tolle Lage, dass wir unseren Mitgliedern echtes Genossenschaftsleben bieten können. Weil wir Stück für Stück die Mietpotenziale ausreizen, entspannt das nicht nur die wirtschaftliche Situation. Auch unsere Mitglieder haben wieder was davon, dass sie Eigentümer der 1893 sind.

Noch stehen fast 14 Prozent Leerstand auf der Uhr. Wie wollen Sie die abbauen?
Guido Niehaus: Wir müssen weiter so gut vermieten. Und wir müssen Wohnungen modernisieren. Damit starten wir demnächst im Brandenburgischen Viertel. 30 Blöcke haben wir in den nächsten zehn Jahren vor der Brust. Ein riesiges Projekt.
Das aber nur möglich geworden ist, weil wir unsere Vermietung digitalisiert und schnell gemacht haben. Das ist die Voraussetzung dafür, dass wir die sanierten Wohnungen im Brandenburgischen Viertel dann auch schnell vermieten können. Und das ist wiederum das entscheidende Argument, wenn wir mit dem Land Brandenburg und der Investitionsbank des Landes Brandenburg über Kredite verhandeln. Das Kerngeschäft muss laufen. Sonst macht alles andere keinen Sinn.

Das ist die große Ebene. Was sagen denn die Mitglieder?
Volker Klich: Das Echo ist wirklich sehr positiv. Einen Monat nach Einzug verschicken wir eine Umfrage an unsere Neumieter. Übrigens automatisch über das digitale Vermietungsbüro. Die Schulnoten, die wir da bekommen, liegen durchweg bei eins und zwei. Immer wieder fallen Worte wie kompetent, schnell, freundlich oder hilfsbereit. Besser geht’s kaum.

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

René Hoffmanns Vortrag in der letzten Woche zum Thema "Augengesundheit" war erfolgreich und es gab sehr viel wissenswerten Input. 🤓
Wer in der letzten Woche nicht dabei sein konnte, hat im Oktober nochmal die Möglichkeit dazu. 😎
Wir freuen uns jetzt schon drauf. 🤗


 
 

Wir sind stolz wie Bolle! 🤗
Hier seht ihr drei Schmuckstückchen. 💙Unsere beiden Vorstände und der erste Preis des BBU-ZukunftsAwards 2019 zum Thema "Digitale Unternehmensprozesse in der Wohnungswirtschaft", der nun bei uns ins Genossenschaftshaus einziehen wird.
🎥 Heute um 16:00 Uhr, 18:00 Uhr und um 19:30 Uhr könnt ihr die Drei im rbb sehen.


 

* MELDET EUCH JETZT FÜR DEN VORTRAG AN *
Psssst, liebe Community. 🤫
Es sind noch 10 Plätze für den besten Augengesundheitsvortrag der Welt für morgen zu vergeben.☺️
Augenoptikermeister René Hoffmann freut sich schon auf Euch. 🤩
Anmeldungen bitte bis heute unter: 03334 - 30 40.
Wo: Ringstraße 183, 16227 Eberswalde


 

🍷Unsere Mitglieder hatten gestern Abend sehr viel Spaß bei der, durch Torsten Pelikan geführten, Weinverkostung. 😊
Neben leckeren Weinen, gab es auch auserwählte Köstlichkeiten aus dem Hause Globus Naturkost GmbH.🍱🧀🥑🥨 Außerdem nahmen alle Teilnehmer eine Menge Wissen über den edlen Tropfen Wein mit nach Hause.
Wenn ihr Interesse habt, dass wir die Veranstaltung in diesem Jahr nochmal für Euch wiederholen, dann schreibt es doch in die Kommentare.
Darauf ein *Pling* 🥂 aus unserem Genossenschaftshaus.


 
 
 

Es ist Montag! Und was heißt das? Na klar - Es ist Wohntag! :)
Heute zeigt Euch unser Vermieter Konrad unsere neu sanierten Wohnungen in 5 verschiedenen Stilen, die sich vor allem durch die unterschiedliche Gestaltung der Bäder kennzeichnet.
Ihr seid gerade auf Wohnungssuche? Prima! Vielleicht ist ja auch für Euch etwas Passendes dabei!

Video auf Facebook anschauen
 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Unser Manni ist glücklich.☺️ Er hat seine Manja gefunden. 😍 Pass gut auf ihn auf, liebe Manja!
Das gesamte Genossenschaftsteam wünscht allen ein sonniges und erholsames Wochenende! 🍀


 
 
 

Dick im Geschäft seit 1893 - Unser schönes, neues Logo haben wir Euch heute auf dem Marktplatz in Eberswalde stolz auf unserer Brust präsentiert. 💪
Ihr habt uns gesehen und Fotos von uns gemacht? Schickt es in die Kommentare. 😄
🤩 War ein toller Nachmittag. Gerne wieder! 🤩


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Am 06. März um 17:00 Uhr spricht Augenoptiker René Hoffmann mit Euch über das Thema "Augengesundheit" und klärt mit Euch offene Fragen.
Da es eine begrenzte Platzanzahl gibt, ist die Teilnahme erstmal nur für unsere Mitglieder. Später wird es aber vielleicht auch noch einmal die Möglichkeit geben, daran teilzunehmen. Bitte meldet Euch bis spätestens den 28.02.2019 an.
Anmeldungen bitte an janice.fischer@1893-wohnen.de oder telefonisch unter 03334/30 417.
Die Teilnahme ist für Euch kostenfrei!
Wo: Genossenschaftshaus, Ringstraße 183 16227 Eberswalde


 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Wir suchen ...

... eine/n Werkstudent/-in im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und Genossenschaftsleben.

Stellenangebot für Werksstudenten

Stellenangebot als PDF anzeigen

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

Ihr seid spitzenmäßig! All Eure Antworten waren so toll, dass wir uns nicht entscheiden konnten. Also haben wir Teddy Manfred den Gewinner ziehen lassen.
Wir bedanken uns nochmal bei allen Teilnehmern und laden Euch herzlich dazu ein, am Donnerstag ab 13:00 Uhr zu unserer speziellen Vertriebsaktion auf den Eberswalder Marktplatz zu kommen. Wir freuen uns Euch dort zu sehen. :)
Wer unseren Riesenteddy Manfred und einen 1893-Hoodie gewonnen hat, erfahrt ihr im Video und in den Kommentaren.

💡GEWINNSPIEL 💡
💙💚💛🧡❤ Happy Valentine 💙💚💛🧡❤
Wir sind ganz verliebt in unser schönes Eberswalde und in unsere unglaublichen 500 Abonnenten auf Facebook. 😍
Weil ihr die Besten seid, verlosen wir für Euch zum Kuscheln unseren Riesenteddy Manfred und ein Original 1893-Hoodie (damit ihr auch mit Manfred im Partnerlook seid), wenn ihr uns bis Sonntag, den 17.02.2019 in den Kommentaren erzählt, was ihr ganz besonders am Leben liebt. ♥
Die schönste oder individuellste Antwort gewinnt. Der/Die Gewinner/in wird in der nächsten Woche bekannt gegeben.
Dann mal los! Wir sind total gespannt, wofür Euer Herz schlägt. Manfred hält schon mal einen Platz für Euch frei. 😊♥
Für alle anderen starten wir nächsten Donnerstag eine Aktion auf dem Marktplatz. Dann erfahrt ihr auch, was das mit den ganzen Ballons auf sich hat. 🎈🎈🎈


 
 
 
 
 
 
 

Brandaktuell dürft ihr den ODF-Beitrag zu unserer Veranstaltung "Hinter dem Fenster" - Das Wohnzimmerkonzert schon vor den ODF-Fernsehzuschauern sehen 💪😊:Link zur ODF-Website
Hochauflösend läuft der Beitrag dann um 19:00 Uhr im ODF TV. 😎


 

Montag ist Wohntag! Vermieterin Mandy wartet schon mit dem Schlüssel zu Eurer vielleicht zukünftigen Wohnungstür auf Euch. Kommt herein, schaut Euch um und lasst Bauchgefühl und Herz entscheiden. Bei Interesse meldet Euch telefonisch unter: 03334/304-0 oder kommt vorbei und macht einen Besichtigungstermin. Wir freuen uns auf Euch!

Video auf Facebook anschauen
 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

Die letzten Vorbereitungen für heute Abend werden gerade getroffen. Wir freuen uns auf euch! 😊


 
 
 

💪Am Montag hat uns spontan der ODF bei unserer Nordic Walking Veranstaltung für ein paar Meter begleitet. Schaut doch gerne mal rein und beim nächsten Mal walkt ihr dann einfach selber mit uns mit! 😎
Wann die nächsten Termine stattfinden, erzählt Euch Ivonne im Video.

Link zur ODF-Website
 

💙Wir fangen schon mal an und verteilen Einladungen💙

Hinter dem Fenster: 1893 lädt zum Wohnzimmerkonzert ein. Udo Muszynski macht vor dem Rückbau noch einmal Licht💡

Wir, die 1893, laden frühere Bewohner und alle neugierigen Eberswalder am 17. Januar zwischen 17 und 21 Uhr zum Abschied nehmen in die Brandenburger Allee im Brandenburgischen Viertel.

Am 21. Januar startet dort der Rückbau für die Aufgänge 27 bis 35. Zuvor erwecken wir gemeinsam mit Kulturunternehmer Udo Muszynski den Aufgang 29 noch einmal zum Leben – genauer gesagt eine einzelne Wohnung. „Hinter dem Fenster“ wird das Wohnzimmerkonzert mit Licht, Musik, Filmen und Gesprächen bei Tee und gutem Essen genannt.

„Dazu reaktivieren wir sogar die Küche, gestalten einen Raum als heimeliges Wohnzimmer mit Latin-Musik. Ein weiterer Raum wird zur Teestube, wo Menschen ins Gespräch kommen können“, verrät Muszynski. Im Wohnzimmer machen es sich übrigens Jonnathan Gonzalez und Björn Bergek mit Gitarre und Bass gemütlich.

Wir wollen nicht einfach nur abreißen. Für einige ist das ein schmerzlicher Prozess. Sie tragen schöne Erinnerungen in ihren Herzen. Und sie haben Angst, dass der Rückbau eine Lücke in ihr Leben reißt. Deshalb haben wir einen ruhigen Abschied organisiert – mit Raum für Begegnung und Nachbarschaft. So, wie es im Viertel einmal war. Und so, wie es wieder werden soll, wenn unter dem Schlagwort BRAND.VIER neues Leben ins Viertel zieht.

„Hinter dem Fenster“ – das Wohnzimmerkonzert
17. Januar, 17 bis 21 Uhr
Brandenburger Allee 29, 16227 Eberswalde


 
 
 

Wir fangen an!
Revitalisierung des Brandenburgischen Viertels – Phase 1 ,
Rückbau Brandenburger Allee 27-35 und Cottbusser Straße 25-31

Die Medien sind abgeschaltet, wir machen aber noch einmal Licht. Das Waffeleisen glüht, der Fernseher ist an, verblichene Träume. Im Wohnzimmer haben es sich Jonnathan Gonzalez und Björn Bergek mit Gitarre und Bass gemütlich gemacht. Für Latin Musik braucht man Hirn und Herz - für Ende und neuen Anfang auch. Noch einmal die Wände anfassen.
Wann?: 17. Januar 2019, 17:00 Uhr – 21:00 Uhr
Treffpunkt: Brandenburger Allee 29, 1. Obergeschoß


 

Es geht in die nächste Runde. MitSporttherapeut Rico Michalak wird wieder die Natur genossen, die guten Vorsätze umgesetzt und durch den Wald gewalkt. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Treffpunkt ist am 14. Januar um 12.00 Uhr vor unserem Genossenschaftshaus in der Ringstraße 183.


 

Morgen findet die 600. Ausgabe von "Guten-Morgen-Eberswalde" statt. Ein großes Lob an Udo Muszynski & Team, dass ihr Eberswalde schon so lange bereichert.🍀 Schaut doch einfach mal vorbei. Wir sind großer Fan der Veranstaltung. 😊💙


 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Hinter dem Fenster: 1893 lädt zum Wohnzimmerkonzert

Udo Muszynski macht vor dem Rückbau noch einmal Licht

Wir, die 1893, laden frühere Bewohner und alle neugierigen Eberswalder am 17. Januar zwischen 17 und 21 Uhr zum Abschied nehmen in die Brandenburger Allee im Brandenburgischen Viertel.

Am 21. Januar startet dort der Rückbau für die Aufgänge 27 bis 35. Zuvor erwecken wir gemeinsam mit Kulturunternehmer Udo Muszynski den Aufgang 29 noch einmal zum Leben – genauer gesagt eine einzelne Wohnung. „Hinter dem Fenster“ wird das Wohnzimmerkonzert mit Licht, Musik, Filmen und Gesprächen bei Tee und gutem Essen genannt.

„Dazu reaktivieren wir sogar die Küche, gestalten einen Raum als heimeliges Wohnzimmer mit Latin-Musik. Ein weiterer Raum wird zur Teestube, wo Menschen ins Gespräch kommen können“, verrät Muszynski. Im Wohnzimmer machen es sich übrigens Jonnathan Gonzalez und Björn Bergek mit Gitarre und Bass gemütlich.

Wir wollen nicht einfach nur abreißen. Für einige ist das ein schmerzlicher Prozess. Sie tragen schöne Erinnerungen in ihren Herzen. Und sie haben Angst, dass der Rückbau eine Lücke in ihr Leben reißt. Deshalb haben wir einen ruhigen Abschied organisiert – mit Raum für Begegnung und Nachbarschaft. So, wie es im Viertel einmal war. Und so, wie es wieder werden soll, wenn unter dem Schlagwort BRAND.VIER neues Leben ins Viertel zieht.


„Hinter dem Fenster“ – das Wohnzimmerkonzert
17. Januar, 17 bis 21 Uhr
Brandenburger Allee 29, 16227 Eberswalde

Tschüß Buchstabensuppe! Hallo Zahlensalat!

Aus WBG wird die 1893

Endlich ist es soweit: Wir haben jetzt auch offiziell einen neuen Namen. Seit dem 1. Januar sind wir die WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT EBERSWALDE 1893 eG. Oder kurz: die 1893.
Nach zwei Jahren Umbruch dürfen wir nun endlich die alte Abkürzung hinter uns lassen. Nun müssen wir fleißig die Werbetrommel rühren, damit es nie wieder zu Verwechslungen mit anderen Wohnungsanbietern in der Stadt kommt.
Wenn wir auf die vergangenen zwei Jahre zurückblicken, ist eigentlich nichts mehr so wie es war. Wir residieren zum Beispiel nicht mehr in der Geschäftsstelle, sondern sind im Genossenschaftshaus für unsere Mitglieder da. Unser früheres Dunkelblau ist einem frischen und modernen Petrol gewichen. Unsere Mitarbeiter sind in petrolfarbener Kleidung gut sichtbar in den Quartieren unterwegs. Wir trauen uns mit mutigen Vertriebsaktionen auf die Straße. Wir gestalten mit unseren Mitgliedern ein abwechslungsreiches Genossenschaftsleben.

Alles vermieten, was wir haben

Und wir haben all unsere Prozesse auf den Vertrieb ausgerichtet. Jeder hilft jetzt mit, dass wir unseren Leerstand abbauen. Das geht nicht von heute auf morgen. Aber schnell können wir trotzdem sein. Das haben wir gezeigt. In den vergangenen zwei Jahren haben wir sechs Prozent Leerstand abgebaut. Das hat uns keiner zugetraut. Und dieses Ergebnis ist innerhalb der Branche tatsächlich einmalig. Denn die Wohnungen sind die gleichen wie vor zwei Jahren. Und die Mitarbeiter auch.
Es ist also ein neuer Geist, der die Arbeit in der 1893 inspiriert. Angetrieben von unseren Chefs Volker Klich und Guido Niehaus. Das fällt auf. Viele junge Menschen sind auf uns aufmerksam geworden und bereichern jetzt als Neumitglieder die Nachbarschaft in den Quartieren. Das lässt sich auch an diesen Zahlen ablesen: Wir haben seit 2016 618 Mietverträge abgeschlossen. Im gleichen Zeitraum haben wir knapp 200 Wohnungen mehr vermietet als gekündigt wurden.

Auffallend gut

Wir sind sichtbar in der Stadt. Viele Kreative konnten wir für unsere Pläne begeistern. Sie haben unsere Schwingungen aufgenommen und bereichern unsere Arbeit mit vielen tollen Ideen. Viele Menschen, die nicht bei uns wohnen, kennen uns inzwischen und wissen, dass sich in unserer Genossenschaft richtig was tut. Dass wir Gutes für die Stadt leisten und Großes vorhaben. Denken wir nur an unser Millionen schweres Bauprojekt BRAND.VIER, mit dem wir das Brandenburgische Viertel wieder auf Kurs bringen wollen. Damit es wieder schön ist, im Viertel zu leben.
All das können wir nun endlich in neuem Gewand leben: neuer Name, neues Logo, neuer Slogan. Machen wir uns auf – in dieses spannende neue Jahr 2019.

Unsere Beiträge auf Facebook können Sie auch hier lesen.

Link zu unserer Facebook-Seite

In diesem Video zeigen wir Euch, warum wir nun die "1893" sind und wie unser neues Logo entstanden ist.

Wie findet ihr denn unser neues Logo? Wir zumindest sind sehr glücklich damit und möchten auf diesem Wege nochmal recht herzlich unserer Grafikerin Katja Lösche danken.



Die MOZ hat einen Artikel zu unserem Namenswechsel geschrieben.
Hier könnt ihr ihn lesen:


 

Wir wünschen allen ein erfolgreiches Jahr 2019. 🎉
Seit heute sind wir wieder für Euch im Haus und haben jederzeit ein offenes Ohr für Euer Anliegen und neue Ideen. 💙
Wir starten direkt mit neuem Namen und neuem Logo ins Jahr 2019 und haben uns eine ganze Menge für dieses Jahr für Euch überlegt und vorgenommen.💪
Was sind denn Eure ganz persönlichen Erwartungen an Euch oder auch an uns für das Jahr 2019? Sagt es in den Kommentaren. Gerne auch mit einem Gif.


 

Wir starten jung und frisch ins Jahr 2019 mit einem neuen Namen und einem neuen Logo. Seit dem 01.01. sind wir nicht mehr die Wohnungsbaugenossenschaft Eberswalde-Finow eG, sondern die Wohnungsgenossenschaft Eberswalde 1893 eG. Wir sind gespannt, wie ihr das neue Logo und den Namenswechsel findet.
Warum wir Logo und Name geändert haben, erfahrt ihr in den nächsten Tagen in einem kurzen Video.
Wir wünschen Euch ein wunderbares Jahr 2019!


 

🎉Wir freuen uns über 250 NEUE MITGLIEDER in diesem Jahr (auf dem Foto waren wir irgendwie gedanklich schon im neuen Jahr 🙈) und danken auch all unseren anderen Mitgliedern für ein gelungenes Jahr 2018.🎉
Für Euch stehen wir gerne jeden Morgen auf und stürzen uns in interessante Geschichten und Aufgaben.
Morgen sind wir noch einmal von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr für Euch da. Dann verabschieden wir uns bis zum 02. Januar 2019 in die herrlich verrückte und besinnliche Weihnachtszeit.🎅🎄 Bleibt gesund & kommt gut ins neue Jahr! 🎉🍀💙
Ab dem 02. Januar 2019 kommen wir dann mit neuem Namen und neuem Logo, jung und frisch zurück! Ihr dürft gespannt sein. Wir sind schon ganz aufgeregt, wie ihr das findet. Wir sind auf jeden Fall begeistert.


 

Nachdem ihr so fleißig wart und 451 Päckchen gepackt und zu uns oder unseren Partnern gebracht habt, waren wir in den letzten Tagen auch nochmal ganz fleißig und haben alle 451 an verschiedene Einrichtungen in Eberswalde verteilt. 🎁
Heute haben 14 Säcke voller Geschenke, die Kinderstation der Glg-Kliniken Eberswalde erreicht.💙
Wir sind einfach nur glücklich, dass wir mit Euch gemeinsam, so viele Kinder glücklich machen konnten.
Nochmal ein großes Dankeschön an Euch! Ihr seid der Wahnsinn!🍀🤗


 
 

🎉Das neue Genossenschaftsgeflüster ist wieder da! Am Samstag findet ihr es auch wieder in Eurem Briefkasten. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Durchblättern und Lesen. ☺️


 

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite

Qualitätssiegel

gewohnt gut

Haben Sie Fragen?

Gerne können Sie uns hier schreiben!



Kontakt

Telefon: 03334/3040

Fax: 03334/304238
E-Mail: willkommen@1893-wohnen.de

Wohnungsgenossenschaft
Eberswalde 1893 eG

Ringstraße 183
16227 Eberswalde

Bei einer Havarie außerhalb unserer Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an unsere Bereitschaftsdienste:
03334 / 304141
Weitere Informationen zum Thema "Havarie" erhalten Sie hier.